8 Aktien mit maximalem OHO-Effekt
12.01.2015 Jochen Kauper

Volkswagen: Rekordmarke geknackt – Offensive in den USA – Steilvorlage für die Aktie?

-%
Volkswagen

Volkswagen hat eine historische Marke geknackt. Die Wolfsburger haben 2014 als erster Autobauer mehr als zehn Millionen Autos in einem Jahr verkauft. Allen voran die Hausmarke Volkswagen-Pkw trieb trotz einer Schwächephase zum Jahresende mit 6,12 Millionen Autos den Konzern zu dem historischen Rekord. Auch die Premiumtochter Audi (1,74 Millionen) und erstmals die tschechische Marke Skoda (1,04 Millionen) lagen im siebenstelligen Bereich. Ursprünglich hatten die Wolfsburger die zehn Millionen Marke erst für 2018 angepeilt.

Rekordjagd

Aufgrund der guten Geschäftsentwicklung hat Analyst Gaetan Toulemonde von der Deutschen Bank die Volkswagen-Aktie auch auf "Buy" mit einem Kursziel von 210 Euro belassen. Die westeuropäischen Kfz-Neuzulassungen seien im Vorjahr erstmals seit 2007 wieder gestiegen. Für 2015 sei mit einem Neuwagen-Absatzplus von 2,5 Prozent zu rechnen.

Wichtiger US-Markt

Mehr noch: Volkswagen will sein Hoffnungsträger-Modell für das schwächelnde Geschäft in den USA um weitere Varianten erweitern. Die für Ende 2016 angekündigte Siebensitzer-Geländelimousine mit dem Arbeitsnamen CrossBlue könnte es zusätzlich auch eine Nummer kleiner als Fünfsitzer geben, sagte Volkswagen-Chef Martin Winterkorn am Sonntag kurz vor dem Start der US-Automesse in Detroit. "Da ist noch mehr in der Pipeline", berichtete er und zeigte eine Studie namens Cross-Coupé.  

Anders als die in den USA erfolgreichen VW-Premiumtöchter Audi und Porsche schwächelt die VW-Kernmarke dort schon länger. Eineinhalb Jahre lang waren die US-Verkäufe trotz eines Marktbooms auf Talfahrt.

 

Geduld mitbringen

Fakt ist: Der Autoabsatz boomt. Die Weichen für eine hervorragende Zukunft des VW-Konzerns sind gestellt. Lange Zeit war im Autosektor die Daimler-Aktie der Favorit von DER AKTIONÄR. Jetzt sollten Anleger einen Fuß bei Volkswagen in die Tür stellen. Wichtig wäre ein Ausbruch über das alte Hoch bei 205 Euro. Das würde ein neues Kaufsignal bedeuten. Die VW-Aktie könnte in den nächsten Monaten eine ähnliche Aufholjagd wie Daimler in der Vergangenheit starten.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0