Sieben neue Highflyer: Nach Apple, Tesla & Co
23.11.2009 Michael Rößler

Verbio: 3-Euro-Marke im Visier

-%
DAX

Verbio zählt einmal mehr zu den Top-Performern an der Börse. Die Aktie gewinnt mehr als acht Prozent und schickt sich an, eine wichtige charttechnische Hürde zu nehmen. Seit der Kaufempfehlung durch den AKTIONÄR liegt das Papier rund 170 Prozent im Plus und es ist kein Ende der Rallye in Sicht.

Verbio gibt zum Wochenauftakt wieder einmal richtig Gas. Die Aktie des Herstellers von Biodiesel, Bioethanol und bald auch Biogas zählt mit einem Plus von zwischenzeitlich mehr als acht Prozent zu den stärksten Titeln auf dem Parkett. Dabei schickt sich das Paier an, die wichtige Hürde bei rund drei Euro anzugreifen, aktuell notiert das Papier bei 2,96 Euro nur knapp darunter. Schafft Verbio den Sprung darüber, läge die nächste Hürde bei rund vier Euro (DER AKTIONÄR berichtete: "Chart-Check Verbio: Widerstandslos nach oben"). Seit der Erstempfehlung Anfang März 2009 können sich Anleger sogar über einen Zuwachs von mittlerweile rund 170 Prozent freuen. Das Online-Musterdepot des AKTIONÄRs verbucht nach nur einer Woche mit Verbio ein deutliches Plus von rund 45 Prozent.

Stopp nachziehen


Solar, Biogas, Brennstoffzellen - drei Hot-Stocks mit bis zu 100 Prozent Potenzial

Hot-Stocks sind eine heiße Sache. Zukunftsbranchen ebenfalls. Gemeinsam ergeben sie eine feurige Mischung. DER AKTIONÄR stellt drei Kandidaten vor, deren Aktienkurse kurz vorm Aufflammen stehen. Kann etwa die drohende Firmenpleite bei dieser Biogas-Firma abgewendet werden, indem ein zahlungskräftiger Investor auf die Bühne tritt? Verbessert ein plötzlicher Geldsegen schlagartig die Gesamtaussichten bei dieser Solarfirma? Trifft ein eher unbekannter Nischenplayer aus dem Bereich der Brennstoffzellen-Technologie mit seinem Produkt exakt das Bedürfnis des Marktes? Die Antworten auf diese Fragen finden Sie im Spezialreport "Solar, Biogas, Brennstoffzellen - drei Hot-Stocks mit bis zu 100 Prozent Potenzial". Jetzt bestellen und mitverdienen.


Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0