Machen Sie jetzt den Stresstest für Ihr Depot
Foto: Shutterstock
22.11.2021 Michael Schröder

Varta und die E-Mobilität: "Genau das, was man in diesem Bereich braucht"

-%
Varta

Varta steuert mit der E-Mobilität einen weiteren Wachstumsmarkt an. Mit der V4Drive-Hochleistungsbatterie soll die Performance in die Branche gebracht werden. Das Interesse potenzieller Kunden scheint groß. In den kommenden zwei Jahren soll die Massenproduktion aufgebaut werden. Bei der Produktion der größeren Lithium-Ionen-Rundzelle will der Batteriehersteller von den Synergien durch die CoinPower-Zellen profitieren.

“Die V4Drive im Format 21700 dient im Auto zunächst nicht als alleinige Antriebsbatterie, sondern als sogenannter Booster, der in Premium- und Sportfahrzeugen mit Verbrennungsmotor eingesetzt wird, um die Beschleunigung kurzfristig zu optimieren”, so Vorstand Vorstand Herbert Schein gegenüber dem AKTIONÄR. Daneben ist der Einsatz der V4Drive in Drohnen, in Kombination mit Brennstoffzellen oder in Powertools möglich.

Foto: Wikipedia
Varta-CEO Herbert Schein

Doch der Firmenlenker denkt bereits einen Schritt weiter. Die V4Drive-Technologie soll im Anschluss aber auch auf noch größere Rundzellen übertragen werden. “Darüber hinaus planen wir nun auch größere Zellenformate für batterieelektrische Fahrzeuge, also reine Elektroautos. Ein mit solchen V4Drive-Zellen betriebenes Auto wird in der Lage sein, große Distanzen zurückzulegen und gleichzeitig dynamischeres Fahren bieten. Es bietet genau das, was man in diesem Bereich braucht.”

Bei der Herstellung kann der Bateriehersteller auf seine Erfahrung und von den Synergien durch die CoinPower-Zellen profitieren: “Unsere Technologien bauen aufeinander auf: Wir haben das Design der Hörgerätebatterien, mit der wir Marktführer geworden sind, bereits auf CoinPower übertragen und mit weiteren Innovationen kombiniert. Dasselbe machen wir jetzt mit der V4Drive. Wir übertragen das Know-how von CoinPower auf V4Drive und fügen weitere Innovationen hinzu”, so der Vorstand.

Varta (WKN: A0TGJ5)

DER AKTIONÄR hat bereits mehrfach erklärt: Varta braucht beim Einstieg in die E-Mobilität Zeit. Doch kann der Konzern die nächsten beiden Jahre nutzen, um die lukrative Nische wie geplant erfolgreich zu besetzen, dürfte die Aktie den Vorwärtsgang einlegen. DER AKTIONÄR bleibt am Ball. Anleger mit Weitblick legen sich auf die Lauer.

Sie interessieren sich für die Welt der heimischen Nebenwerte? Mit den kostenlosen Real-Depot News können Sie sich unverbindlich ein Bild von den vielseitigen Anlagemöglichkeiten im Small-Cap-Bereich machen. AKTIONÄR-Redakteur Michael Schröder schreibt Ihnen seine Einschätzung zu interessanten Investmentideen und aussichtsreichen Nebenwerten.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Varta - €

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.
Kurzfriststrategien für Anleger

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4