++ 7 Favoriten und 3 Geheimtipps für Tech-Jäger ++
Foto: Shutterstock
28.01.2021 Michael Schröder

Varta: Neues Allzeithoch oder doch nur 88 Euro?

-%
Varta

Die Varta-Aktie konnte in dieser Woche bisher deutlich Boden gut machen. Dabei steht ein Gewinn von rund 30 Prozent und ein neues Allzeithoch bei 168 Euro zu Buche. Als Grund werden in Finanzkreisen Eindeckungen von Short-Sellern genannt. Fundamentale Neuigkeiten gibt es bei dem Batteriehersteller derzeit keine. Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat die Einstufung daher mit "Reduce" und einem Kursziel von 88 Euro belassen.

Sie interessieren sich für die Welt der heimischen Nebenwerte? Mit den kostenlosen Real-Depot News können Sie sich unverbindlich ein Bild von den vielseitigen Anlagemöglichkeiten im Small-Cap-Bereich machen. AKTIONÄR-Redakteur Michael Schröder schreibt Ihnen seine Einschätzung zu interessanten Investmentideen und aussichtsreichen Nebenwerten.

In dieser Woche waren bisher vor allem Aktien gesucht, in denen Spekulanten stark auf weiter fallende Kurse setzen. Man sei "auf der Jagd nach der nächsten GameStop", heißt es auf dem Parkett der Fankfurter Wertpapierbörse.

Hintergrund: Bei dem Computerspiele-Händler GameStop gab es zuletzt ein wahres Kursspektakel. Seit der Monatsmitte haben sich die Papiere in der Spitze fast verachtfacht. GameStop gehört zu den Aktien, die jüngst stark auf der Online-Plattform Reddit diskutiert wurden. Dort sprechen sich einige Nutzer zum Aktienkauf ab, um zum Beispiel solche Investoren aus dem Markt zu drängen, die auf fallende Kurse spekuliert haben. Sie sollen zu Deckungskäufen gezwungen werden, um einen "Short Squeeze" auszulösen. Vor allem der Hedgefonds Melvin Capital ist in diesem Zusammenhang in den Fokus gerrückt. Spekulationen über heftige Finanzprobleme machten schnell die Runde.

Die gesamte Shortquote bei dem Batteriehersteller liegt aktuell nur noch bei 7,28 Prozent. Zu Jahresbeginn lag sie noch bei knapp neun Prozent. Laut Bundesanzeiger hielt Melvin Capital bei Varta eine Short-Position im Umfang von knapp über vier Prozent der ausstehenden Aktien.

Varta (WKN: A0TGJ5)

Gut möglich, dass sich die Rallye bei der Varta-Aktie noch weiter fortsetzt. Anleger sollten aber mögliche dynamische Richtungswechsel mit einkalkulieren und auch weiterhin (Teil-)Gewinne realisieren. Zur Erinnerung: Aktuell gibt es für die Aktie nur eine Kaufempfehlung und das Kursziel von Berenberg lautet 145 Euro.

(Mit Material von dpa-AFX)

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Varta - €

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.

Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8

Jetzt sichern