Ergreifen Sie jetzt Ihre Millionenchance
Foto: Valneva
01.10.2021 Michel Doepke

Valneva: Entscheidende Wochen voraus – Termin vormerken

-%
Valneva

Anders als die bis dato in Europa zugelassen Impfstoffe von Astrazeneca, BioNTech/Pfizer, Johnson & Johnson, bei denen es sich um Vektor- oder mRNA-Impfstoffe handelt, setzt Valneva auf die Entwicklung eines Totimpfstoffes im Kampf gegen Covid-19. Hier stehen im letzten Quartal des Jahres die entscheidenden Daten an. Interessierte Anleger sollten sich einen Termin vormerken.

Die Unternehmensleitung von Valneva wird am 06. Oktober an der Guggenheim Vaccines and Infectious Disease Conference teilnehmen und einen Vortrag für institutionelle Investoren abhalten. Es wird auch Einzelgespräche geben.

Das Management legt bei der Vorstellung auf der Konferenz den Fokus auf die Impfstoffkandidaten des Unternehmens gegen Borreliose, Chikungunya und Covid-19.

Ob bis dahin schon die wichtigen und zulassungsrelevanten Daten für den Covid-19-Impfstoffkandidaten VLA2001, steht in den Sternen. Valneva hat kommuniziert, dass die Daten Anfang des vierten Quartals vorliegen sollen.

Valneva (WKN: A0MVJZ)

Die Konferenz könnte frische Impulse bringen. Dennoch liegt das Hauptaugenmerk der Anleger weiter auf den bevorstehenden Covid-19-Impfstoffdaten. Die Daten sind richtungsweisend für das Unternehmen, ein Investment daher auch mit einem entsprechenden Risiko verbunden. Das sollten interessierte Anleger immer im Hinterkopf behalten. Stopp des AKTIONÄR: 9,30 Euro.