+4.390% in 5 Jahren – jetzt Erfolgsstrategie sichern
Foto: Börsenmedien AG
21.12.2014 Maximilian Völkl

United Internet: Besser als Freenet und QSC – Aktie haussiert weiter

-%
United Internet

Für Anleger ist die Aktie von United Internet seit Jahren eine sichere Wahl. Seit März 2009 hat sich der TecDAX-Titel beinahe verneunfacht. Und die Hausse ist noch nicht vorbei. Nach wie vor ist der Aufwärtstrend intakt und der Konzern gut im Geschäft. Glaubt man der Deutschen Bank, ist United Internet im Branchenvergleich auch in Zukunft der Favorit.

In einer Sektorstudie hat Analyst Robert Grindle die Einstufung für United Internet auf „Buy“ mit einem Kursziel von 39 Euro belassen. Der europäische Telekommunikationssektor dürfte seinen diesjährigen Aufwärtstrend 2015 fortsetzen, so Grindle. Vor allem die Geschäfte in Europa sollten aufgrund positiver konjunktureller Erwartungen, lockererer Regulierungen und des Megatrends mobile Datenübertragung zu einer Beschleunigung von Umsatzwachstum und Profitabilität führen. Dabei ist United Internet sein „Top Pick“ unter den mittelgroßen deutschen Branchenwerten. Die Aktie erhält den Vorzug vor den Titeln von QSC und Freenet.

Aussichtsreiche Verhandlungen

Die Hausse bei United Internet könnte zudem bald neue Nahrung erhalten. Am Donnerstag bestätigten sich Informationen, dass der Konkurrent QSC Verhandlungen über den Verkauf seines großen Netzes für Geschäftskunden führt. Hier gilt United Internet mit dem umtriebigen Konzernchef Ralph Dommermuth als möglicher Käufer. Da QSC das Geld für den notwendigen Konzernumbau dringend benötigt, bietet sich hier die Chance für relativ wenig Geld an ein gutes Netz zu kommen.

Foto: Börsenmedien AG

Gewinne laufen lassen

Anleger fahren bei United Internet seit Jahren stabile Gewinne ein. Stärkere Rücksetzer gab es kaum. Auch für die Zukunft sind diese nicht zu erwarten. Dommermuth hält den Konzern voll auf kurs und tätigt immer wieder strategisch sinnvolle Maßnahmen. Trotz Rekordhoch ist auch für Neueinsteiger der Zug bei der Erfolgsstory noch nicht abgefahren.

(Mit Material von dpa-AFX)

Behandelte Werte

Name WKN
Isin
Wert Veränderung
in %
United Internet 508903
DE0005089031
- €
DAX 846900
DE0008469008
- Pkt.

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8