03.04.2020 Thobias Quaß

Ubisoft: Spiele für alle!

-%
Ubisoft

Ubisoft verschenkt jetzt Spiele! Den Anfang macht der Super Mario-Konkurrent Rayman. Damit will der französische Videogame-Entwickler die Leute in Homeoffice und Quarantäne aufheitern. Diese Initiativen fruchten, die Anzahl der online Spielenden nimmt zu und die Aktie des französischen Videogame-Entwicklers macht die Märzverluste wieder wett.

Die weltweit tätige europäische Gameschmiede Ubisoft hat in der letzten Märzwoche gut siebeneinhalb Prozent zugelegt. Mit mehreren Aktionen stemmen sich die Franzosen gegen die Kursstürze und untermauern ihre Position als großer europäischer Krisenprofiteur im Videospielbereich. Verteilt über den ganzen April stellt Ubisoft nun über seine eigene Plattform Uplay kostenlose Spieleklassiker zur Verfügung. Einmal heruntergeladen, können die Games zeitlich unbegrenzt gespielt werden.

Ubisoft (WKN: 901581)

Das ist ein weiterer Schritt, um neue Spieler zu gewinnen und langfristig zu halten. Seit Krisenbeginn Ende Januar nimmt die Zahl der aktiven Spieler zu und seit Mitte März werden gezielte Events um die starken Katalogtitel gestartet. An den letzten beiden März-Wochenenden wurden mit kostenlosen Spieltagen für beliebte Kult-Titel wie Assissin’s Creed und Anno neue User angelockt.

Ubisoft pflegt seine Katalogtitel mit regelmäßigen Updates und aktualisiert auf diesem Wege auch ältere Titel mit neuen Inhalten. Dadurch bleiben die Reihen Interessant. Mit den Schnupperwochenenden und der aktuellen Aktionen werden diese Stärken nun ausgespielt. Als Krisen-Profiteur wurde charttechnisch wieder ein stabiles Niveau zurückgewonnen und ein Aufwärtstrend gestartet. Die Aktie ist ein Kauf.