8 Aktien mit maximalem OHO-Effekt
10.04.2014 Martin Weiß

Twitter: #Kursziel erreicht

-%
DAX

Der Mikroblogging-Dienst Twitter zählt Millionen Fans - doch nicht an der Börse. Die Social-Media-Aktie büßte allein im laufenden Jahr 34 Prozent an Wert ein. Kommt jetzt die Trendwende?

Analysten erhöhen Rating

Am Donnerstag notiert Twitter vorbörslich 1,2 Prozent im Plus bei 42,49 Dollar. Cantor Fitzgerald hat seine Einschätzung für den Titel überarbeitet und bewertet das Papier nun mit "Halten" (alt: "Verkaufen").

Die Analysten begründen die Maßnahme mit:

1. der Kurskorrektur in den vergangenen Wochen
2. einem neuen Format für Online-Werbung

Ist das ein Grund zum Jubeln? In derselben Analyse schreibt Cantor nämlich, dass man innerhalb der Branche weiter die Aktie von Facebook bevorzuge.

Autsch!

DER AKTIONÄR hält ebenfalls an seiner Einschätzung fest: Twitter erscheint trotz des Kursrückgangs zu teuer. Der Ende 2013 empfohlene Put-Optionsschein (VZ2 L4M) hat das Kursziel von 3,50 Euro mittlerweile erreicht und notiert knapp 100 Prozent im Plus. Investierte Anleger sollten die Gewinne laufen lassen und den Stopp auf 2,80 Euro nachziehen.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0