Hier wird Geschichte geschrieben. Nicht verpassen!
21.06.2019 Thorsten Küfner

TUI: Es wird eng für den Rivalen Thomas Cook

-%
TUI

Die Luft für den TUI-Konkurrenten Thomas Cook wird immer dünner. Die jüngsten Quartalszahlen waren eine Katastrophe, das Eigenkapital des Reiseriesen ist aufgezehrt, eine hohe Schuldenlast drückt weiter. Und auch die Hoffnungen auf ein starkes Sommergeschäft schwinden.

Wie das Handelsblatt diese Woche berichtete, bereiten die Probleme bei Thomas Cook allmählich auch den Reiseagenturen Sorgen. Mehr dazu lesen Sie hier.

Ein schlechtes Omen

Die Ratingagentur S&P hat die Bonität des Reisekonzerns im Zuge des satten Halbjahresverlustes von 1,5 Milliarden Britischen Pfund auf „CCC+“ heruntergestuft. Laut dem Handelsblatt mussten knapp ein Drittel der Unternehmen, die ein derartig schlechtes Rating erhalten haben, innerhalb der folgenden zwölf Monate Insolvenz anmelden.

Rettung durch Condor-Verkauf?

Um ein derartiges Szenario zu verhindern, soll nun der Verkauf des Airline-Geschäfts ausreichend Kapital in die knappen Kassen bringen. Laut Analysten benötigt Thomas Cook für Condor & Co einen Verkaufspreis von rund 1,1 Milliarden Dollar. Doch angesichts der aktuell schwierigen Marktlage dürfte es sehr schwierig werden, einen derart hohen Betrag auch zu erhalten.

Es bleibt schwierig

Von der Thomas-Cook-Aktie sollten Anleger weiterhin tunlichst die Finger lassen!

Die TUI könnte zwar natürlich von einem Scheitern des großen Rivalen profitieren. Dennoch drängt sich auch hier aktuell noch nicht der Einstieg auf. Wer bereits investiert ist, beachtet den Stopp bei 7,50 Euro.