20.12.2018 Stefan Sommer

TSI-Fonds besser als der DAX – auch in schwachen Marktphasen

-%
TSI-Fonds
Trendthema

Das Jahr 2018 war nicht nur für die Märkte ein schwieriges Jahr auch der TSI-Fonds hat unter dem Druck leiden müssen. Auch zuletzt kam nochmal ein Abverkauf ausgelöst durch die Fed. Durch seine Sicherheitsstrategie kommt der TSI-Fonds in diesem Jahr dennoch deutlich besser weg als der deutsche Leitindex. Das Minus beläuft sich auf rund zehn Prozent, gegen über einem Verlust von rund 17 Prozent des DAX.

Schuld an dem weiteren Abverkauf war Fed-Chef Jerome Powell der in der jüngsten Sitzung der US-Notenbank den Zinssatz weiter angehoben hat. Das Zinsniveau stieg um 0,25 Prozent auf eine Spanne von 2,25 bis 2,50 Prozent. Allerdings vermeldete er, dass die Notenbank im kommenden Jahr behutsam mit weiteren Schritten sein werde. Damit treibt die Fed den Preis des Geldes weiter hoch, in einer Zeit in der die Europäische Zentralbank (EZB) am Nullzins festhält.

Relative Stärke in einem schwachen Markt

Dennoch gibt es auch von Seiten der Fonds-Aktien weiterhin Werte die sich gegen den Markttrend stellen. Die Aktie von TAG Immobilien konnte seit vergangener Woche rund ein Prozent zulegen. Damit festig der Wert seine Stellung unter den Top-Performern des TSI-Fonds. Die Relative Stärke der Aktie ist damit weiter ungebrochen und dürfte den Fonds auch nach wie vor eine wichtige Stütze sein.

Weitere Informationen zum TSI-Fonds finden sie zudem auf der Internetseite www.tsi-fonds.de.

Hier können sie sich auch in den kostenlosen Newsletter eintragen um wöchentliche Updates über die Entwicklung des TSI-Fonds zu erhalten.

TSI-Banner