08.02.2015 Maximilian Steppan

Top-Performer QSC: Darum steigt die Aktie!

-%
DAX

Mit einer Jahresperformance von rund 18 Prozent gehört QSC zu den besten Werten im TecDAX. Im Dezember bestätigte das Unternehmen, dass man sich mit United Internet in Verhandlungen über den Verkauf des DSL-Netzes befindet. Doch was ist daraus geworden?

Aktienexperte Alexander Langhorst äußerste sich nun in einem DAF-Interview ab Minute 3:20.

 

Skeptische Analysten

Insgesamt beschäftigen sich zwölf Analysten mit dem QSC-Papier. Davon raten zwei zum Kauf, sieben zum Halten und drei zum Verkauf. Berenberg-Analyst Usman Ghazi ragt mit seinem Kursziel von 3,40 Euro heraus. Das durchschnittliche Kursziel der Experten beträgt 1,98 Euro.

Noch keine Entwarnung

Nachdem die QSC-Aktie im Dezember aus dem kurzfristigen Abwärtstrend ausgebrochen ist, muss nun auch der seit März 2014 intakte langfristige Abwärtstrend überwunden werden. Erst dann kann aus charttechnischer Sicht Entwarnung gegeben werden.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0