Ihre Kaufchancen fürs zweite Halbjahr
Foto: Börsenmedien AG
30.01.2017 Maximilian Völkl

ThyssenKrupp: Viele Optionen, viele Fragezeichen

-%
ThyssenKrupp

Am Montagmorgen zählt die Aktie von ThyssenKrupp zu den schwächsten Werten im DAX. Anleger müssen sich deswegen aber keine Sorgen machen. Nach der Hauptversammlung am Freitag wird der Industrie- und Stahlkonzern ex-Dividende gehandelt. 0,15 Euro je Aktie hat jeder Anteilseigner ausgeschüttet bekommen.

Auf der Hauptversammlung zeigte sich, dass der Umbau von ThyssenKrupp nach wie vor Zeit benötigt. Die Probleme des Konzerns bleiben somit weiter bestehen. Vor allem die niedrige Eigenkapitalquote von lediglich 7,4 Prozent macht Sorgen. Naheliegende Lösungen wären eine Kapitalerhöhung oder die Tata-Fusion im Stahlbereich. Während die milliardenschweren Pensionsverpflichtungen des indischen Wettbewerbers aber einem zügigen Zusammenschluss entgegenstehen, blockiert die Krupp-Stiftung eine Kapitalerhöhung.

Großinvestoren und Aktionärsvertreter bezweifelten deshalb die Strategie von Konzernchef Heinrich Hiesinger. Fondsmanager Ingo Speich von Union Investment forderte einen Plan B. Im Laufe der Hauptversammlung wurden alle Sparten des Konzerns als mögliche Kapitalquelle genannt. Selbst ein Börsengang der lukrativen Aufzugssparte wäre möglich. Hiesinger betonte aber, dass in unmittelbarer Zukunft lediglich der Verkauf des brasilianischen Stahlwerks geplant sei. Dieses wird mit zwei Milliarden Euro bewertet.

Foto: Börsenmedien AG

Hoffnung auf eine Lösung

Im Interview hat Hiesinger den Sinn einer Kapitalerhöhung zuletzt angezweifelt. Um die Bilanz zu verbessern, wäre eine Konsolidierung in der Stahlsparte ein wichtiger Schritt. Bahnt sich hier eine Lösung mit Tata an, dürfte auch die Aktie neuen Schwung erhalten. Anleger bleiben an Bord und lassen die Gewinne laufen.

10 Vordenker, deren Werk unser Leben seit 250 Jahren prägt!

Autor: Thornton, Phil
ISBN: 9783864702822
Seiten: 272
Erscheinungsdatum: 05.08.2015
Verlag: Börsenbuchverlag
Art: gebunden/Schutzumschlag
Verfügbarkeit: Artikel verfügbar
auch als eBook verfügbar

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten finden Sie hier

Volkswirtschafts-Crashkurs für jedermann

Von Marx bis von Hayek, von Sozialismus bis Liberalismus – eine Auswahl der wichtigsten ökonomischen Köpfe und Theorien, kurz und prägnant vorgestellt. Wer schon immer wissen wollte, worin sich Keynes und Friedman unterscheiden, ob Marx und von Hayek sich verstanden hätten und was es eigentlich mit dem Monetarismus auf sich hat, für den hat Phil Thornton dieses Buch geschrieben. Er porträtiert zehn der wichtigsten und einflussreichsten ökonomischen Vordenker, präsentiert ihre zentralen Ideen und Thesen und beurteilt die Relevanz der jeweiligen Theorie für die heutige Zeit. Eine kurze Lektüreliste sowie die wichtigsten Punkte komprimiert in »Merksätzen« runden dieses kompakte Nachschlagewerk ab.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
ThyssenKrupp - €

Buchtipp: Die Templeton-Methode

Der legendäre Fondsmanager Sir John Templeton gilt als einer der Pioniere auf dem Gebiet des Value Investing und schnitt über einen Zeitraum von fünf Jahrzehnten immer besser ab als der Markt. Nach der Lektüre dieses Buches sieht der Leser die zeitlosen Prinzipien und Methoden von Sir John Templeton aus einem völlig neuen Blickwinkel. Schritt für Schritt wird er mit den erprobten Anlagestrategien des Börsenprofis vertraut gemacht. Er erfährt, nach welchen Methoden Templeton seine Investments auswählte, und erhält mit zahlreichen Beispielen aus der Vergangenheit Einblicke in die Vorgehensweise von Sir John und in seine erfolgreichsten Trades. Mehr denn je können Investoren in diesen volatilen Zeiten Templetons Ideen in ihre eigenen Strategien ummünzen und so profitabel an den Finanzmärkten agieren.
Die Templeton-Methode

Autoren: Templeton, Lauren C. Phillips, Scott
Seitenanzahl: 320
Erscheinungstermin: 08.09.2022
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-889-3