Lithium-Rallye steht kurz bevor – so profitieren Sie!
Foto: Tesla
12.07.2021 Jochen Kauper

Tesla-Experte warnt vor zu großer Euphorie

-%
Tesla

Die letzten Zahlen von Tesla waren gut, keine Frage, jedoch konnten sie der Aktie keine neuen Impulse verleihen. 201.250 ausgelieferte Fahrzeuge im zweiten Quartal bedeuteten zwar einen neuen Rekord, jedoch hatten Analysten im Vorfeld einen Tick mehr erwartet.


Dennoch mehrten sich in den letzten Tagen wieder die Kaufempfehlungen für die Tesla-Aktie. Updates gab es von der Credit Suisse, RBC und Goldman Sachs

Auch Adam Jonas von Morgan Stanley zählt zu den Analysten, die der Tesla-Aktie noch deutliches Potenzial zutrauen. Jedoch warnte der Experte in einem Interview auf CNBC "Squawk on the Street" auch vor zu großer Euphorie. „Verlassen Sie sich nicht auf China," sagt Jonas. Soll heißen: Er geht nicht davon aus, dass Tesla auf die Schnelle in China einen Marktanteil von 50 Prozent haben wird, wie zum Beispiel viele andere Experten erwarten.


Fakt ist: Teslas Engagement in China wird in letzter Zeit in einem neuen Licht betrachtet, da Peking gegen einheimische Technologiefirmen wie den Ride-Hailing-Riesen Didi Global vorgeht. Tesla hat im vergangenen Jahr eine Reihe von Rückrufen in China veranlasst - und in jüngster Zeit eine PR-Krise dort überstanden.

„Es ist nicht nur China; wir denken, dass andere Nationen anfangen werden, die Automobilindustrie wie ein Versorgungsunternehmen zu betrachten, von dem das BIP und die nationale Sicherheit des Landes abhängen", ergänzt Jonas. Weitere Schwierigkeiten im wichtigen chinesischen Markt könnten als vorprogrammiert sein.

 

Dennoch bleibt Jonas grundsätzlich positiv, was die weitere Entwicklung von Tesla betrifft.

„Tesla wird in der Lage sein, seine prognostizierte Bewertung mit anderen Umsatztreibern zu rechtfertigen. Zum Beispiel könnte die Modellpalette von heute vier auf vielleicht 24 Modelle in den kommenden Jahren erweitert werden", so Jonas. "Sie könnten Märkte wie Vans, LKWs, SUVs und Flotten angehen, was sie heute noch nicht tun. Und dann der Einstieg in die wiederkehrenden softwarebasierten Umsätze“, ergänzt der Experte.

Tesla (WKN: A1CX3T)

Jonas sieht für Tesla Potenzial bis 900 Dollar. Diese Aktie jedoch tanzt seit wenigen Tagen knapp oberhalb der 50- sowie der 200-Tage-Linie, die bei 629 Dollar beziehungsweise 630 Dollar verlaufen. Entwarnung wäre aus technischer Sicht gegeben, sobald das Papier den Sprung über die 100-Tage-Linie bei 659 Dollar schafft.


Buchtipp: Die Tesla-Methode

Jeweils für einige Jahrzehnte waren Autobauer wie Ford oder Toyota das Maß aller Dinge – dann kam Tesla und übernahm mit seinen zukunftsweisenden Methoden das Ruder. Teslas Marketing-, Produktions-, Vertriebs- und Technologiestrategien verändern eine ganze Branche. Sie sind völlig anders – und extrem erfolgreich. Michaël Valentin hat sowohl diesen durch neue Technologien hervorgerufenen Wandel wie auch Tesla selbst genauer unter die Lupe genommen. Dabei hat er sieben Prinzipien entdeckt, die er als entscheidend für Teslas Erfolg identifiziert. Und er erklärt, wie andere Firmenlenker – nicht nur aus der Automobilbranche – die Tesla-Methode erfolgreich in ihrem Unternehmen implementieren können. Ein Buch nicht nur für Tesla-Fans, sondern für alle, die ihr Unternehmen fit für die Zukunft machen wollen!
Die Tesla-Methode

Autoren: Valentin, Michael
Seitenanzahl: 320
Erscheinungstermin: 14.01.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-714-8