+++ Die beste KI-Aktie der Welt +++
11.10.2019 Benedikt Kaufmann

Tencent: So günstig war die Aktie selten

-%
Tencent

Die Aktie von Tencent ist gerade daran auszubrechen. Doch nicht nur charttechnisch ist die Aktie attraktiv, auch fundamental hat der Tech-Gigant ein günstiges Bewertungsniveau erreicht.

Seit einem Dreivierteljahr bildet der Chart von Tencent ein abfallendes Dreieck aus, in dem der rasche Anstieg nach der Auflösung der Mobile-Sperre konsolidiert wird. Als Boden dient die Unterstützung bei 320 Hongkong-Dollar. Heute hat die Aktie mit einem Sprung von zwei Prozent sich von dieser Unterstützung wieder abgestoßen.

Fitch mit „A+, Outlook Stable“

Für die nötige Sprungkraft sorgte wohl eine Bestätigung des guten Kredit-Ratings von A+ durch Fitch. Die Ratingagentur sieht zwar Gegenwind für 2019 angesichts einer schwächeren Konjunktur, eines erhöhten Werbeinventars bei Kurzvideos und unerwarteter Verzögerungen bei wichtigen Drama-Serien.

Doch auch in schwierigeren Zeiten, sollte laut Fitch das breit aufgestellte Geschäftsmodell und die erhöhte finanzielle Disziplin helfen, die Profitabilität und den Cash-Flow zu aufrechtzuerhalten. Positiv wird in der Pressemitteilung der Rating-Agentur insbesondere die weiterlaufende Monetarisierung der Mobile-Games sowie die um ersten Halbjahr um 25 Prozent gesunkenen Marketing- und Vertriebskosten genannt.

Aktie war selten günstiger

Tencent verfügt über einen „stabilen Ausblick“, der mit einem KGV von aktuell 30 sogar im historischen Vergleich günstig bewertet ist. Attraktiv, da 2019 im Vergleich zum vorangegangenen Geschäftsjahr Gewinnmargen und Wachstumsraten sogar leicht anziehen dürften – und nichts liebt die Börse mehr als steigendes Gewinnwachstum.

Quelle: Bloomberg, Tencent KGV-Entwicklung

DER AKTIONÄR meint: Dabeibleiben und abwarten, ob sich das Dreieck tatsächlich nach oben auflöst. Die Vorzeichen dafür stehen gut.

Tencent (WKN: A0YHJ8)

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Tencent - €

Buchtipp: Der Freiheitshandel

Politisch und wirtschaftlich ist die demokratische Welt so schwach wie seit Jahrzehnten nicht mehr. Das Konzept „Wandel durch Handel“ ist gescheitert. Vielmehr hat es Diktaturen gestärkt und Demokratien untergraben.

 Freie und offene Gesellschaften sind existenziell gefährdet. Der russische Einmarsch in der Ukraine, der brutale Angriff auf Israel, der wieder salonfähig gewordene Antisemitismus und die wirtschaftliche Abhängigkeit von China müssen ein Weckruf für offene Gesellschaften sein. Es braucht jetzt grundlegende Veränderungen.

 Der einzige wirklich transatlantische Medienunternehmer Europas plädiert für einen Kurswechsel in der demokratischen Handelspolitik. Die Gründung eines neuen wertebasierten Bündnisses der Demokratien: Die Freiheitshandelsallianz.

Der Freiheitshandel

Autoren: Döpfner, Mathias
Seitenanzahl: 192
Erscheinungstermin: 18.04.2024
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-953-1

Jetzt sichern