Neue Ausgabe: 12 Top-Aktien für Post-Corona-Ära
15.04.2017 Benedikt Kaufmann

Tencent ist auch 2017 brandheiß – Plus 22 Prozent seit Jahresbeginn

-%
Tencent
Trendthema

Tencent ist, nachdem der Internet-Konzern 1,8 Milliarden Dollar in Tesla investierte, wieder in aller Munde. Rund vier Prozent legte der Kurs der Tencent-Aktie in den ersten beiden April-Wochen zu – seit Jahresanfang sind es sogar 22 Prozent.

(Leser des AKTIONÄR, die der Empfehlung vor rund einem Jahr folgten profitieren sogar von einem Kurszuwachs von 52 Prozent.)

Ein Hauptgrund für die starke Performance ist das rasante Wachstum der Online-Werbeumsätze – sie stiegen im vergangenen Jahr satte 46 Prozent auf 3,67 Milliarden Euro an. Insbesondere Tencent Video (Video-on-Demand Plattform) und Weixin Moments (Foto-Sharing-App) zeichneten sich durch hohe Zuwachsraten aus.

Tencent hat seinen Werbe-Algorithmus verbessert und es geschafft lokale Anzeigen für regionale Unternehmen besser einzubinden. Zudem wurden die Kunden-Tools für die Planung und Überwachsung einer Werbe-Kampagne optimiert. Das sorgte für Umsatzwachstum, ohne dass die Zahl der Werbeanzeigen anstieg.

Auch im Jahr 2017 dürften die zahlreichen Online-Angebote Tencents Umsatzrekorde vermelden. Laut den Marktforschern von GroupM erhöhen sich die chinesischen Online-Werbeausgaben um 22 Prozent gegenüber 2016. Insbesondere die für Tencent wichtige Mobile-Werbung soll dieses Jahr rasant wachsen.

China verändert sich zu einer Konsum- und Dienstleistungsgesellschaft – der Strukturwandel wirkt sich positiv auf den Werbemarkt und damit auch auf Tencents Bilanz aus. DER AKTIONÄR empfiehlt dem Trend weiter zu folgen. Gewinne laufen lassen!

Buchtipp: Die großen Neun

Die „großen Neun“ haben eines gemeinsam: Sie alle treiben mit Macht die Entwicklung künstlicher Intelligenz (KI) voran – und dieses Thema polarisiert: Entweder ist KI der Heilsbringer schlechthin oder aber eine tödliche Gefahr für die Menschheit. Doch wie heißt es so schön? Die Wahrheit liegt irgendwo dazwischen. Futuristin und Bestsellerautorin Amy Webb macht sich auf die Suche nach der Wahrheit. Sie erklärt unter anderem, weshalb wir KI nicht gigantischen Tech-Konzernen und auch nicht einzelnen Weltmächten wie China überlassen dürfen. Sie zeigt auf, was Politik, Wirtschaft und jeder von uns tun kann, damit künstliche Intelligenz sich am Ende nicht als Fluch, sondern als Segen herausstellt.

Autoren: Webb, Amy
Seitenanzahl: 368
Erscheinungstermin: 29.08.2019
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-638-7