Einstiegschance – bei diesen 11 Top-Aktien
Foto: Shutterstock
22.10.2021 Markus Bußler

Standard Lithium, Orocobre & Co: So riesig ist das Lithium-Loch

-%
Standard Lithium

Die Lithium-Aktien handeln die letzten beiden Tage eher seitwärts. Doch das dürfte sich rasch ändern. Zumindest dann, wenn das, was der Bergbauriese Rio Tinto in seiner jüngsten Präsentation sagt, Realität ist. Der Konzern spricht von einem riesigen Lithium-Angebots-Defizit. Etwas, was Analysten und andere Lithium-Konzerne bereits seit längerem sagen. Wie groß dieses Lichtium-Loch ist, macht Rio Tinto deutlich.

Das zweitgrößte Bergbauunternehmen der Welt, das im Juli grünes Licht für das 2,4 Milliarden Dollar teure Jadar-Lithiumprojekt in Serbien gab, ist der Ansicht, dass die Versorgungslücke „innerhalb der nächsten zehn Jahre“ geschlossen werden muss. In einer Präsentation für Investoren sagte Vivek Tulpule, Leiter der Wirtschaftsabteilung von Rio Tinto, dass die Verkäufe von Elektrofahrzeugen auf dem besten Weg sind, bis 2030 bis zu 55 Prozent der weltweiten Gesamtverkäufe von Leichtfahrzeugen zu erreichen, was etwa 65 Millionen Einheiten entspricht. as bedeutet, dass die Hersteller etwa drei Millionen Tonnen Lithium benötigen würden, verglichen mit den etwa 350.000 Tonnen, die sie heute verbrauchen, so Tulpule. Bestehende Betriebe und Projekte zusammengenommen dürften jedoch eine Million Tonnen Lithium beisteuern, sagte er.

Rio Tinto schätzt, dass das zugesagte Angebot und die Kapazitätserweiterungen etwa 15 % zum Nachfragewachstum im Zeitraum 2020-2050 beitragen werden. Die restlichen 85 % müssten aus neuen Projekten stammen. „Um die Versorgungslücke zu schließen, sind über 60 Jadar-Projekte erforderlich“, warnte er. Jadar würde genug Lithium produzieren, um eine Million Elektrofahrzeuge zu betreiben, so Rio Tinto.

Vor diesem Hintergrund wird klar, wieso die Lithiumaktien derzeit nur eine Richtung kennen: Nach oben. Und dieser Trend dürfte auch nicht abreißen. Der Markt befindet sich vermutlich erst am Beginn eines immer größer werdenden Defizits.

Standard Lithium (WKN: A2DJQP)

Wer ein Einzelinvestment scheut, greift zu einem Produkt auf den Best of Lithium Index. Mit dem Index-Zertifikat DA0AAS kann man den Index annähernd 1:1 nachbilden.

Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte:
Der Preis der Finanzinstrumente wird von einem Index als Basiswert abgeleitet. Die Börsenmedien AG hat diesen Index entwickelt und hält die Rechte hieran. Mit den Emittenten von Finanzinstrumenten Morgan Stanley, HSBC Trinkaus und Vontobel hat die Börsenmedien AG eine Lizenzvereinbarung geschlossen, wonach sie den Emittenten eine Lizenz zur Verwendung des Index erteilt. Die Börsenmedien AG erhält insoweit von den Emittenten Vergütungen.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Standard Lithium - €