Ausbruch bestätigt – das ist Ihre neue Trading-Chance
Foto: Shutterstock
07.03.2022 Michael Schröder

Spannende Mischung: Erhöhte Ausgaben für Rüstung und Green Energy sorgen bei diesem Small Cap für Fantasie

Das angekündigte "Sonderbudget" der Bundesregierung in Höhe von 100 Milliarden Euro für die Bundeswehr hat Anleger zuletzt in Ekstase versetzt. Vor dem Hintergrund der steigenden Öl- und Gaspreise sind an der Börse derzeit aber auch „Green Energy Stocks“ extrem gefragt. Dieser Nebenwert könnte (!) von beiden Trends profitieren.

Foto: Shutterstock

SFC Energy ist ein führender Anbieter von Wasserstoff-Brennstoffzellen für stationäre und mobile Hybrid-Stromversorgungslösungen. Die stetig steigende Nachfrage nach den umweltfreundlichen Stromgeneratoren und Energiemanagementlösungen sorgt für nachhaltiges profitables Wachstum bei dem „Green Energy Stock“.

Ebenfalls interessant: Die Modernisierung und materielle Ertüchtigung der Bundeswehr dürfte nicht ohne das Thema „nachhaltige Energieversorgung“ erfolgen. Passend dazu hat die Gesellschaft in der Vergangenheit seine Produkte zur netzunabhängigen Stromversorgung im Feld an die Bundeswehr geliefert. Gut möglich, dass sich hier in Zukunft weitere Folgeaufträge anbahnen.

Ebenfalls interessant: DER AKTIONÄR hat bei SFC Energy nachgefragt, welchen Einfluss der Konflikt in Osteuropa auf das Geschäft hat und wie wichtig Russland und die Ukraine sind. "Beide Märkte sind bis heute noch nicht wesentlich für Brennstoffzellen", heißt es von Unternehmensseite. Mit Hauptsitz in Brunnthal bei München betreibt das Unternehmen Produktionsstandorte in Deutschland, den Niederlanden, Rumänien und Kanada.

SFC Energy (WKN: 756857)

Analysten sehen die Aktie derzeit im Schnitt bei 36,60 Euro fair bewertet. Die Ziele reichen dabei von 32,80 bis 44,00 Euro. Nach dem zwischenzeitlichen Hoch bei rund 34 Euro hat die Aktie – wie viele Nebenwerte – deutlich korrigiert. In den letzten Tagen konnte sich der Wert zwar wieder von diesem Niveau lösen. Dieser Trend könnte sich angesichts der genannten potenziellen „Berührungspunkte“ in den kommenden Wochen fortsetzen. DER AKTIONÄR spekuliert im Real-Depot auf dieses Szenario.

Mehr Infos zum Real-Depot

Aktien von SFC Energy befinden sich im Real-Depot von DER AKTIONÄR.