30.01.2019 Michael Schröder

Siltronic vor den Zahlen: Dank Apple und AMD zum Kaufsignal

-%
Siltronic
Trendthema

Die Leidenszeit der Investoren in Chipbranche hält schon eine Weile an: Seit über einem halben Jahr greift die Angst vor einem Abwärtszyklus um sich. Auch die Siltronic-Aktie konnte sich 2018 von diesem Abwärtstrend nicht lösen. Aber: Passen die 2018er-Zahlen zu den zuletzt angehobenen Prognosen und fällt der Ausblick nicht zu konservativ aus, dann dürfte sich die günstig bewertete Aktie - bei einem anhaltend volatilem Handelsverlauf - weiter von ihren Tiefstständen lösen.

Zuletzt wurde die Aktie von Siltronic durch Zahlen von Konzernen aus der Halbleiterbranche beeinflusst. Bei Enttäuschungen fiel der Kurs zurück. Lagen Ergebnisse und Ausblick über den Erwartungen, ging es für die Papiere des Waferherstellers nach oben. Heute müsste es demnach Rückenwind geben, nachdem die Daten von Apple und AMD gestern für eine positive Kursreaktion bei den High-Tech-Werten sorgten.

Real-Depot: Jetzt 25% Rabatt für Neuabonnenten

Morgen ist es dann bei Siltronic soweit: Die Münchner gewähren einen Einblick in die jüngste Geschäftsentwicklung. DER AKTIONÄR hat zuletzt mehrfach darauf hingewiesen: Die Aussichten bei Siltronic sind nicht so schlecht, wie es der Kursverlauf nahelegt. Steigende Preise für Wafer in Kombination mit den wachsenden Produktionsmengen sorgen bei dem Münchner Konzern für sprudelnde Gewinne. Das sollten die vorläufigen Zahlen für 2018 am Donnerstag belegen.

 

Mit dem Sprung über den horizontalen Widerstand bei 90 Euro würde ein neues Kaufsignal mit Ziel 100 Euro generiert. Passen die Zahlen und setzt sich die laufende Annäherung im Handelsstreit zwischen China und den USA in den aktuellen Gesprächen fort, dann dürfte die Marke zeitnah attackiert werden. DER AKTIONÄR spekuliert im Real-Depot auf dieses Szenario.

Hinweis nach §34 WPHG zur Begründung möglicher Interessenkonflikte: Aktien oder Derivate, die in diesem Artikel besprochen / genannt werden, befinden sich im "Real-Depot" von DER AKTIONÄR.