Hier wird Geschichte geschrieben. Nicht verpassen!
20.10.2016 Michel Doepke

Siltronic an TecDAX-Spitze: „Klares Übernahmeziel“

-%
Siltronic

Die Papiere vom Halbleiterhersteller Siltronic legen im heutigen Handel nach einer positiven Analysteneinschätzung aus dem Hause Kepler Cheuvreux kräftig zu. Bedingt durch die Übernahme-Welle in der Branche steht die Tochter von Wacker Chemie ohnehin seit Wochen hoch im Kurs der Anleger.

Kurszielanhebung um 80 Prozent

Martin Jungfleisch, Analyst von Kepler Cheuvreux, erhöhte das Kursziel für Siltronic von 15,50 auf 28 Euro und stuft den Titel nun als Kaufempfehlung ein (vorher „Halten“). Die Geschäftsperspektiven hellen sich allmählich auf – profitieren könne der Wafer-Spezialist durch ein sinkendes Angebot. Für die Geschäftsjahre 2016 und 2017 passte der Analyst seine Schätzungen für das operative Ergebnis um satte 70 beziehungsweise 36 Prozent nach oben an.

Siltronic sei ein „klares Übernahmeziel“, vor allem für Interessenten aus China. Denn das Unternehmen gehöre in der Branche zu den internationalen Technologie- und Qualitätsführern, die chinesische Konkurrenten gerne wären, so Jungfleisch.

Übernahme wahrscheinlich

Der Markt preist bereits eine mögliche Übernahme von Siltronic ein. Gemessen am Allzeittief vom Februar konnten die Papiere in den Folgemonaten in der Spitze rund 50 Prozent zulegen. Zudem bessern sich die Fundamentaldaten – bei einem nachlassenden Preisdruck könnte der Turnaround gelingen.

Charttechnisch notieren die Papiere deutlich über der 200-Tage-Linie. Die Korrektur der vergangenen Handelstage nutzen spekulative Anleger zum Aufbau einer Position.

(Mit Material von dpa-AFX)