8 Aktien mit maximalem OHO-Effekt
25.02.2019 Maximilian Völkl

Siemens-Rivale General Electric: Milliarden-Hammer – Aktie geht durch die Decke

-%
GE

Der Umbau bei General Electric (GE) ist in vollem Gange. Am Montag wurde bekannt, dass der Mischkonzern Danaher für 21,4 Milliarden Dollar die Biopharma-Sparte der Industrie-Ikone übernehmen wird. An der Börse findet der Deal breite Zustimmung, die Aktie von GE springt deutlich an und legt vorbörslich bereits über zehn Prozent zu.

Der Verkauf des Biopharmageschäft soll für 21 Milliarden Dollar Cash über die Bühne gehen, zudem übernimmt Danaher Pensionsverpflichtungen von GE. Die Sparte soll dann mit dem Life-Science-Geschäft von Danaher zusammengelegt werden und eigenständig an den Start gehen. Bei GE machte die Sparte zuletzt einen Umsatz von etwa 3,2 Milliarden Dollar.

„Wir führen unsere Strategie fort, durch durchdachte Handlungen die Verschuldung zu reduzieren und unsere Bilanz zu stärken“, kommentierte GE-Chef Larry Culp den Deal. Der einstige Danaher-Chef Culp setzt damit seine erfolgreichen Umbaumaßnahmen weiter fort. Danaher will den Deal bereits im vierten Quartal dieses Jahres umsetzen.

Im Höhenflug

GE hat den Höhepunkt der Krise überwunden. Der erneute Milliardenverkauf zeigt, wie viele starke Werte in dem Konzern noch schlummern. Trotz der anhaltend hohen Risiken überwiegen auf dem aktuellen Niveau auch nach dem erneuten Kurssprung weiter klar die Chancen. DER AKTIONÄR hat beim Wechsel auf die Long-Seite Anfang des Jahres einen guten Riecher gehabt. Anleger lassen die satten Gewinne von bereits 40 Prozent laufen.