8 Aktien mit maximalem OHO-Effekt
13.04.2015 Thomas Bergmann

Siemens mit Problemen in Russland - Aktie verkaufen?

-%
DAX

Beim Industriekonzern Siemens ist der Umsatz auf dem russischen Markt infolge der westlichen Wirtschaftssanktionen massiv eingebrochen. Das bestätigte Vorstandschef Joe Kaeser am Wochenende der Zeitung "Bild am Sonntag". Die Aktie reagiert zunächst mit leichten Abschlägen auf die Nachricht.

Einbruch um 50 Prozent

"Das Russland-Geschäft ist allgemein stark eingebrochen, unseres ist etwa um die Hälfte zurückgegangen", sagte Kaeser. Dennoch werde man die Sanktionen weiter unterstützen. "Wir folgen dem Primat der Politik. Daran halten wir uns, und das habe ich immer deutlich gemacht. Aber auch, dass es besser ist, miteinander statt übereinander zu reden." Siemens ist traditionell stark engagiert in Russland und kommt dort auf einen Milliarden-Jahresumsatz.

Geringer Einfluss

Die Aussagen Kaesers zu Russland kommen nicht überraschend. Weitaus mehr Gewicht hat, wie der Vorstand mit dem Umbau des Konzerns voranschreitet. Hier geht es jedoch nur langsam vorwärts, weshalb das Kurspotenzial für die Aktie in diesem Jahr auf 10 bis 15 Prozent beschränkt bleiben dürfte.

(mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0