17.10.2016 Michael Schröder

Schröders Nebenwerte-Watchlist: First Sensor, Bet-at-home.com, ADVA Optical, Freenet und Helma Eigenheimbau - 5 Nebenwerte, 5 Gewinnchancen

-%
DAX
Trendthema

Dieses Quintett steht im Fokus der Anleger – nicht ohne Grund. Was gibt es Neues bei den einzelnen Nebenwerten? Wo liegen mögliche Kursziele? Die Antworten gibt Nebenwerte-Experte Michael Schröder im Interview mit dem AKTIONÄR-TV.

First Sensor hat die Prognosen für das Gesamtjahr angehoben. Die Aktie startet durch. Wo liegen die nächsten Ziele? Bei Bet-at-home.com gibt es gleich eine Reihe von Gründen, warum die Aktie weiter an Wert zulegen sollte. Das sind die wichtigsten. ADVA Optical kann sich von den jüngsten Tiefstständen lössen. Wann gelingt das nächste Kaufsignal? Die Aktie von Freenet befand sich in den letzten Wochen auf Talfahrt. Wann dreht die Dividenden-Perle wieder auf? Die Konsolidierung bei Helma Eigenheimbau geht in die nächste Runde. Wann geht die Rallye weiter? Die Antworten auf diese Fragen gibt Michael Schröder, Redakteur des Anlegermagazins DER AKTIONÄR, in diesem Video. Achtung: Die Sendung wurde bereits am Montag um 10:30 Uhr aufgezeichnet.

 

 

Das Real-Depot versucht durch kurz- und mittelfristige Investitionen in aussichtsreiche Aktien zum Erfolg zu kommen. Dabei stehen Trading-Chancen aus charttechnischer Sicht, aufgrund von positivem Newsflow oder anderen Sondersituationen im Fokus. Für zusätzliches Potenzial sorgt der Handel mit Hebelprodukten. Deshalb richtet sich das Depot vor allem an spekulativ orientierte Anleger. Interessiert? Dann holen Sie sich ein Probe-Abo und testen Sie für drei Monate das Real-Depot.


Hinweis nach §34 WPHG zur Begründung möglicher Interessenkonflikte: Aktien oder Derivate, die in diesem Artikel besprochen / genannt werden, befinden sich im "Real-Depot" von DER AKTIONÄR.

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4