Börsen-Achterbahn: So handeln clevere Anleger richtig
Foto: Börsenmedien AG
12.04.2021 Emil Jusifov

SAP: Kaufen, kaufen, kaufen

-%
SAP

Nach dem Google-Auftrag wittern die SAP-Bullen wieder Morgenluft. Die Aktie ist über die wichtige 110-Euro-Marke ausgebrochen. Unterdessen präsentieren sich Analysten selten bullish für die Papiere des Softwareriesen.

So hat heute laut Bloomberg der Bernstein-Analyst Mark Moerdler heute seine Kaufempfehlung bestätigt. Moerdlers Rating lautet "Outperform" mit einem Kursziel von 129,00 Euro bestätigt.

Auch das Gros der anderen von Bloomberg befragten Analysten empfiehlt die Aktie zum Kauf. Insgesamt sind aktuell 24 Experten bullish für die SAP-Papiere gestimmt. Zehn empfehlen die Aktie zu halten und nur vier raten zum Verkauf. Das durchschnittliche Kursziel liegt bei 121,50 Euro. Das entspricht einem Kurspotenzial von knapp neun Prozent.

Das sagt die Charttechnik

In der letzten Woche wurde der bisherige Verlaufshoch aus dem Januar bei 111,94 Euro kurzzeitig durchbrochen. Gelingt den Bullen ein nachhaltiger Ausbruch darüber, dann käme dies einem sehr starken Kaufsignal gleich. Die nächsten Hürden wären bereits die 200-Tage-Linie bei 116,62 Euro und die Horizontale an der oberen Kante der Kurslücke aus Oktober bei 122,60 Euro.

SAP (WKN: 716460)

DER AKTIONÄR bleibt langfristig bullish für den Walldorfer Softwarekonzern. Auch der charttechnische Ausbruch wird immer wahrscheinlicher. Investierte lassen ihre Gewinne laufen.

Buchtipp: Krisenfest

Wir schreiben das Jahr 2020. Die Welt ist im ­Krisenmodus. Die globale Pandemie verunsichert die Menschen. Die Börsen crashen – um direkt danach wieder steil anzusteigen. Der Zustand unseres Geldsystems ist besorgniserregend. Nega­tive Zinsen und wachsende Staatsverschuldung sind an der Tagesordnung. Kurz gesagt: Vermögensaufbau und Vermögensschutz waren selten so wichtig wie heute. Aaron Koenig widmet sich in seinem neuen Buch den Fragen, welche die Anleger jetzt umtreiben: Wie schütze ich meine Erspar­nisse? Wie sichere ich mein Geld gegen eingefro­rene Konten, Enteignungen und andere finanzielle Repressionen? Welche Investmentstrategien funktionieren auch in Krisenzeiten? Koenig spannt den Bogen von passivem Einkommen über Kryptowährungen als Absicherung bis hin zu krisensicheren Kommunikationstechniken und Verschlüsselungsmethoden. Das richtige Buch zur richtigen Zeit.

Autoren: Koenig, Aaron
Seitenanzahl: 192
Erscheinungstermin: 23.07.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-660-8