05.07.2018 Maximilian Völkl

RWE: Im Rallyemodus – das sieht richtig gut aus

-%
RWE
Trendthema

Die RWE-Aktie setzt ihren Höhenflug im freundlichen Markumfeld am Donnerstag fort. Nach einer Kaufempfehlung von Merrill Lynch steht der DAX-Titel vor dem Sprung über das bisherige Jahreshoch bei 22,20 Euro. Für die neue Energiewelt hat sich der Konzern dank des Asset Swaps mit E.on gut positioniert.

Analyst Peter Bisztyga hat das Ziel für RWE von 25,40 auf 27,00 Euro angehoben und die Einstufung „Buy“ bestätigt. Die Transformation vom größten umweltverschmutzenden Stromerzeuger Westeuropas hin zu einem stärker auf erneuerbare Energien fokussierten Produzenten werde vom Markt noch nicht angemessen widergespiegelt. Laut Bisztyga werden künftig mehr als 60 Prozent des operativen Gewinns (EBITDA) aus erneuerbaren Energien erwirtschaftet. Zudem würden auch die positiven Auswirkungen auf den Mittelzufluss noch immer unterschätzt.

Insgesamt zeigen sich die Analysten nach wie vor optimistisch für RWE. Laut der Nachrichtenagentur Bloomberg covern derzeit 25 Experten die Aktie. 14 davon raten zum Kauf, dem stehen nur zwei Verkaufsempfehlungen gegenüber. Neun Experten stufen RWE auf „Halten“ ein. Das durchschnittliche Kursziel liegt bei 22,92 Euro und damit rund sieben Prozent über dem aktuellen Niveau.

Starke Aussichten

RWE ist durch den Innogy-Deal gut positioniert. Der Versorger deckt künftig die gesamte Palette der Stromerzeugung ab und profitiert vor allem von den anziehenden Strompreisen. Charttechnisch sieht das Bild ebenfalls gut aus. Anleger geben kein Stück aus der Hand und lassen die Gewinne laufen.