15.10.2015 Thorsten Küfner

Royal Dutch Shell: Kursziel angehoben!

-%
DAX
Trendthema

Die jüngste Erholung bei den Ölpreisen hat auch bei den Aktienkursen der Öl- und Gasproduzenten für deutlichen Rückenwind gesorgt. Einen weiteren Schub könnte die Aktie des britisch-niederländischen Energieriesen Royal Dutch Shell nun auch durch einen positiven Analystenkommentar erhalten.

So hat die britische Großbank HSBC das Kursziel für die Shell-Papiere von 1.900 auf 1.925 Pence angehoben. Das Anlagevotum von Analyst Gordon Gray lautet weiterhin "Buy". Die Quartalsberichte in der Ölbranche dürften seiner Ansicht nach vom geringsten Ölpreis des Jahres geprägt sein. Langfristig bleibt er für den Sektor optimistisch. Gray passte seine Schätzungen an die jüngsten Marktbewegungen an.

Der Favorit im Sektor
Für den AKTIONÄR bleibt Royal Dutch Shell dank der starken Stellung im nach wie vor hochprofitablen Raffinerie- und Tankstellengeschäft sowie der starken Kostenstruktur der Favorit im Sektor. Zudem locken die Papiere mit einer sehr günstigen Bewertung sowie einer sehr hohen und äußerst stabilen Dividendenrendite.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4