Neue Ausgabe: 12 Top-Aktien für Post-Corona-Ära
23.02.2016 Michael Schröder

Real-Depot-Wert Dialog Semiconductor: Trendwechsel bietet Chance auf über 30%-Kursgewinn

-%
DAX
Trendthema

Die Aktie von Dialog Semiconductor befindet sich seit dem Hoch im Sommer 2015 im Abwärtstrend. Am 10. Februar markierte die TecDAX-Aktie dabei ein Zwischentief bei 24,21 Euro. Seitdem geht es für den Wert wieder aufwärts. Der Bruch des Abwärtstrends steht unmittelbar bevor.

Gelingt der nachhaltige Sprung über den Abwärtstrend (akt. bei 29,90 Euro), wäre der Trendwechsel vollzogen. Bei einer anschließenden Aufwärtsbewegung würde das nächste charttechnische Kursziel dann bei 40 Euro liegen. Auf dem Weg dahin gilt es, die kleineren horizontalen Hürden bei 31 und 36 Euro zu überwinden.

Auch fundamental deutet sich eine Verbesserung an. Kernbotschaft vieler Unternehmen auf der Mobilfunkmesse in Barcelona ist die sich offenbar wieder normalisierende Nachfrage. Der Smartphone-Markt könnte in diesem Jahr im mittleren einstelligen Prozentbereich wachsen. DER AKTIONÄR hatte bereits erklärt, dass sich nach einem schwachen Monat Dezember für Apple-Zulieferer der Januar im Allgemeinen wieder deutlich aufgehellt habe. Das durchschnittliche Kursziel der Analysten liegt derzeit bei 39,92 Euro.

DER AKTIONÄR spekuliert seit der vergangenen Woche im Real-Depot mit einer Trading-Position auf steigende Kurse. Gelingt der nachhaltige Trendwechsel, dürften die Gewinne schnell weiter ansteigen.

Hinweis nach §34 WPHG zur Begründung möglicher Interessenkonflikte: Aktien oder Derivate, die in diesem Artikel besprochen / genannt werden, befinden sich im "Real-Depot" von DER AKTIONÄR.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0