Ihre Kaufchancen fürs zweite Halbjahr
Foto: Börsenmedien AG
20.11.2014 Maximilian Völkl

Real-Depot-Wert Bayer: Momentum-Perle vor Allzeithoch

-%
DAX

Die Bayer-Aktie zählt auf Jahressicht zu den stärksten Aktien im DAX. Am gestrigen Mittwoch sind die Papiere des Pharmakonzerns unmittelbar vor Erreichen des Allzeithochs wieder nach unten gedreht. Im frühen Handel am Donnerstag deutet sich allerdings bereits ein erneuter Angriff an.

Aus charttechnischer Sicht würde der Sprung auf ein neues Hoch weitere Fantasie freisetzen. Die laufende Aufwärtsbewegung dürfte sich mit dem Ausbruch über die Marke von 114,75 Euro daher noch einmal beschleunigen. Zudem sichert die massive Unterstützung bei rund 106,50 Euro den Kurs vor Rücksetzern ab.

Operativ stimmen die Aussichten bei Bayer ohnehin. In Zukunft dürfte sich vor allem die Trennung von der margenschwachen Kunststoffsparte positiv auswirken. Mit dem verbesserten Chance/Risiko-Verhältnis dürften auch die Wachstumsaussichten des Konzerns noch einmal zulegen. Positiv: Das DAX-Schwergewicht bleibt dennoch breit aufgestellt und kann schwächelnde Bereiche weiterhin kompensieren.

Foto: Börsenmedien AG

Starke Aktie

Ein neues Allzeithoch dürfte nicht mehr lange auf sich warten lassen. Die Bayer-Aktie bleibt eines der attraktivsten Investment am deutschen Markt. DER AKTIONÄR bleibt dementsprechend bullish und spekuliert im Real-Depot mit einem Mini-Long auf steigende Kurse. Anleger sollten jedoch bewusst einen engen Stopp setzen, um größere Verluste bei einem Rücksetzer zu vermeiden.

Hinweis nach §34 WPHG zur Begründung möglicher Interessenkonflikte: Aktien oder Derivate, die in diesem Artikel besprochen / genannt werden, befinden sich im "Real-Depot" von DER AKTIONÄR.

(Mit Material von dpa-AFX)

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
DAX - Pkt.
Bayer - €

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8