11.01.2011 Florian Westermann

QSC: Wie weit geht die Korrektur?

-%
DAX
Trendthema

Die Aktie von QSC hatte in den vergangenen Tagen mit deutlichen Abschlägen zu kämpfen. Nach der fulminanten Kursrallye in den Monaten davor verwundert dies allerdings kaum. Nun haben die Analysten von Exane BNP Paribas ihr Rating angepasst.

Belastet von Gewinnmitnahmen hat die Aktie des auf Geschäftskunden spezialisierten Telekomanbieters QSC in den vergangenen Tagen kräftig Federn gelassen. Am Montag hat die DZ Bank den Titel von "Buy" auf "Sell" abgestuft. Das Kursziel wurde hingegen erhöht. Exane BNP Paribas hat sich ebenfalls zu Wort gemeldet. Die Analysten haben die Einstufung von "Neutral" auf "Underperform" gesenkt, das Kursziel aber von 1,60 Euro auf 3,40 Euro mehr als verdoppelt. Die Umwandlung von einem Telekom-Anbieter zu einem Internet-Dienstleister schreite schneller voran als gedacht. Die Herabstufung sei eine Reaktion auf die Kursrallye der vergangenen drei Monate.

Stoppkurs sichert ab

Seit der Empfehlung des AKTIONÄRS hat sich die Aktie mehr als verdoppelt. Nach Erreichen des Kursziels von 3,50 Euro hatte der AKTIONÄR investierten Anlegern empfohlen, die Hälfte der Position glattzustellen. Ein Stoppkurs bei 2,95 Euro sichert die verbleibenden Anteile nach unten ab.