Neue Ausgabe: 12 Top-Aktien für Post-Corona-Ära
23.10.2015 Jonas Groß

ProSiebenSat.1-Aktie dreht nach Analystenstimme auf – Allzeithoch im Blick

-%
DAX
Trendthema

Für ProSiebenSat.1 läuft es derzeit rund. Nachdem der Medienkonzern vor einer Woche seine Ziele für 2018 erhöht hatte, äußerten sich zahlreiche Analysten bullish. Am heutigen Freitag erhöhte die Commerzbank ihr Kursziel für die Aktie. Der Titel konnte infolge der positiven Analystenstimme deutlich zulegen.

Neues Kursziel der Commerzbank

Die Commerzbank hob den fairen Wert für ProSiebenSat.1 von 52 auf 57 Euro an und sieht somit noch über 20 Prozent Kurspotenzial. Die Einstufung beließ Analystin Sonia Rabussier auf „Kaufen“. Vor dem Medienkonzern liege ein solides zweites Halbjahr, schrieb die Expertin. Angesichts der während des Kapitalmarkttags erhöhten Unternehmensziele habe sie ihre Gewinnschätzungen (EBITDA) bis 2017 angehoben und liege damit über dem Konsens. Momentan raten laut Bloomberg 15 Experten zum Kauf, 11 zum Halten und 5 zum Verkauf. Das durchschnittliche Kursziel der Analysten liegt knapp oberhalb des aktuellen Kursniveaus.

Allzeithoch im Fokus

Die angehobenen Gewinn- und Umsatzprognosen konnten der ProSieben-Aktie kräftig Schwung verleihen. In den letzten beiden Wochen stieg der Kurs um fast zehn Prozent. Durch das heutige Plus wurde der Widerstand bei 46 Euro überwunden und somit ein Kaufsignal generiert. Das Testen der Marke auf Höhe des Allzeithochs bei 49,20 Euro scheint nur noch eine Frage der Zeit. Auch die Dividendenrendite von vier Prozent überzeugt. Die ProSieben-Aktie steht weiterhin auf der Empfehlungsliste des AKTIONÄR.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0