Börsen-Achterbahn: Jetzt richtig handeln
Foto: Getty Images
14.01.2021 Jan Paul Fori

Plug Power unter Druck – droht das Ende der Hammer-Rallye?

-%
Plug Power

Der Wasserstoff-Highflyer Plug Power startet am Donnerstag schwächer in den deutschen Handel. Doch Anleger sollten sich davon nicht verunsichern lassen: Nach der starken Rallye in den letzten Wochen und Monaten sind leichte Gewinnmitnahmen durchaus gesund. Diese Kursmarken sind jetzt wichtig. 

In der Spitze rauschte die Plug-Power-Aktie am Donnerstag an der Frankfurter Börse um 6,5 Prozent auf 54,70 Euro in die Tiefe. 

Sollten sich die Tagesverluste ausweiten, dürfte die Aktie die Kurslücke im Bereich von 51,24 Euro bis 55,00 Euro schließen. Bei einem Fall unter die untere Kante fungiert der stark gehandelte Bereich zwischen 40 und 50 Euro als Unterstützungszone. 

Fällt die Aktie unter die 40-Euro-Marke, dürfte es zu einem Gap-Close kommen. In diesem Fall könnte Plug Power bis zur nächsten Gap-Unterkante bei 36,56 Euro nachgeben. 

Plug Power (WKN: A1JA81)

Plug Power holt nach der starken Rallye etwas Luft. Investierte lassen sich hiervon nicht verunsichern und halten der Aktie die Treue. Neueinsteiger warten hingegen einen stärkeren Kursrücksetzer ab. Wer das Risiko minimieren will, kann mit einem Faktor-1-Zertfikat auf den E-Wasserstoff-Nordamerika Index setzen. Dieses Aktienbarometer enthält neben dem Schwergewicht Plug Power neun weitere Aktien mit einem Bezug zum Trendthema Wasserstoff. 

Hinweis auf potenzielle Interessenkonflikte gemäß §34b WpHG: Der Preis der Finanzinstrumente wird von einem Index als Basiswert abgeleitet. Die Börsenmedien AG hält die Rechte hieran. Die Börsenmedien AG hat mit Morgan Stanley als Emittent des Finanzinstruments eine Lizenzvereinbarung geschlossen, wonach die Börsenmedien AG Morgan Stanley eine Lizenz zur Verwendung des Index erteilt. Die Börsenmedien AG erhält insoweit von Morgan Stanley Vergütungen.