Kommt jetzt der Crash? Im Zweifel: Kaufen
Foto: Getty Images
22.12.2020 Jan Paul Fóri

Plug Power: Aktie steigt weiter – das ist der Grund

-%
Plug Power

Der US-Kongress hat am Montag ein weiteres Hilfspaket verabschiedet, das neben Zahlungen an Privathaushalte und kleinere Unternehmen Steuererleichterungen für die Wirtschaft umfasst. An den Märkten kam der Geldsegen gut an und trieb auch die Aktien von Plug Power in die Höhe.

Laut Medienberichten billigte der US-Kongress auch einen Gesetzesentwurf, der weitreichende Steuererleichterungen für Solar- und Windenergiebranche vorsieht. 

So wurde eine zweijährige Verlängerung der Investitionssteuergutschrift für Solarenergie, eine fünfjährige Verlängerung der Steuergutschriften für Offshore-Windkraftanlagen und eine einjährige Verlängerung der Produktionssteuergutschrift für Windenergieobjekte bekanntgeben. 

Laut Ravi Manghani, Leiter der Solarforschung bei Wood Mackenzie, ist die Verlängerung der Investitionssteuergutschrift für Solaranlagen um zwei Jahre "ein viel besseres Ergebnis, als die Branche erwartet hatte". 

Zudem wollen die USA weitere 35 Milliarden Dollar für Forschungs- und Entwicklungsprogramme im Energiebereich investieren. 

Plug-Power dürfte daher gleich zweifach profitieren: Einerseits durch die steigenden Produktionskapazitäten von grünem Strom, der für die Gewinnung von grünem Wasserstoff unabdingbar ist und andererseits durch die Förderprogramme, die Wasserstoff als Energieträger selbst weiter voranbringen dürften. 
Plug Power (WKN: A1JA81)

Der Erfolg der erneuerbaren Energien ist politisch gewollt. Plug Power kann hiervon dank seiner hervorragenden Stellung im Wasserstoff-Bereich klar profitieren. Seit der Empfehlung in Ausgabe 21/20 rund 580 Prozent vorne. Investierte lassen die Gewinne laufen, Neueinsteiger warten einen Rücksetzer in den Bereich der 25-Dollar-Marke ab.