So investieren Sie wie Peter Lynch
21.12.2020 Jan Paul Fori

Plug Power: Widerstand gebrochen – US-Kongress liefert frische Kursimpulse

-%
Plug Power

Dank neuer Wasserstoff-Offensiven hat die Plug-Power-Aktie in der vergangenen Woche die 30-Dollar-Marke geknackt. Weitere Kursfantasie könnten jetzt die USA liefern: Laut Medienberichten dürfte die Papiere des amerikanischen Brennstoffzellenherstellers von einem milliardenschweren Rettungspaket profitieren.

Im Zuge eines insgesamt 900 Milliarden Dollar schweren Hilfspakets an die Bevölkerung und Wirtschaft will der US-Kongress offenbar auch eine Verlängerung der Steuererleichterungen für Wind- und Solarenergie auf den Weg bringen, wie die Nachrichtenagentur Bloomberg berichtete. 

Neben den Solar- und Windenergie-Aktien würden laut dem Bericht auch die Papiere der Brennstoffzellenhersteller von Steuererleichterungen profitieren.

Zudem will Plug Power bis 2024 die Hälfte des verwendeten Wasserstoffs aus erneuerbarer Energie produzieren. Die anhaltenden Steuererleichterungen für die Wind- und Solarbranche dürften dem Unternehmen daher doppelt zugutekommen, da Strom aus Solar- und Windenergie für die Herstellung von grünem Wasserstoff unabdingbar ist.

"Die Aussicht auf ein Steuererleichterungspaket unterstützt viele der Clean-Tech-Aktien, die auf die USA ausgerichtet sind."

Pavel Molchanov, Analyst bei Raymond James, Bloomberg
Plug Power (WKN: A1JA81)

Die Plug-Power-Aktie hat mit dem Sprung über die 30-Dollar-Marke ein frisches Kaufsignal geliefert und dürfte den Markt dank der guten Aussichten weiter outperformen. Zunächst könnte es jedoch zu einer kleinen Korrektur kommen. Investierte lassen hiervon nicht verunsichern und halten an den Papieren fest. Kursziel: 28,00 Euro.