10.02.2017 Thomas Bergmann

"Phänomenal": Geht der DAX heute durch die Decke?

-%
DAX
Trendthema

Nach dem wochenlangen Hin und Her wird es zum Wochenschluss spannend am deutschen Aktienmarkt. Auslöser für einen starken Move nach oben könnte wieder einmal Donald Trump sein. Er versprach am Donnerstagabend "Phänomenales", was die Steuern im Land betrifft. Umgehend aktivierten die Börsianer an der Wall Street ihre Kaufprogramme und hievten den Dow Jones auf ein neues Rekordhoch.

Auch in Japan kehrte die Euphorie wieder zurück - der Nikkei gewann mehr als zwei Prozent und stieg auf deutlich über 19.000 Punkte. In Frankfurt geht es folgerichtig am Morgen ebenfalls nach oben. Zurzeit steht der DAX über dem alten Verlaufshoch von 11.692 Punkten.

Angriff auf das Jahreshoch?

Sollte diese Marke auf Stundenbasis überwunden werden, könnte es sogar heute noch in Richtung 11.890 Zähler, dem bisherigen Jahreshoch, gehen. Denn wahrscheinlich kommen am Nachmittag weitere positive Signale von der Wall Street, die ihrerseits nach den Kaufsignalen vom Vortag Anschlussgewinne verbuchen sollte.

Ein Wermutstropfen bleibt aber: Der DAX wird mit einem Gap eröffnen, das in den nächsten Tagen geschlossen werden könnte. Erst bei einem Sprung über die Marke von 11.890 wäre diese Gefahr gebannt und die Kurslücke ein sogenanntes Runaway-Gap.

Mögliche Neueinschätzung

DER AKTIONÄR hatte ein Abstauberlimit für einen DAX-Turbo im Bereich von 11.400 Punkten gelegt, das knapp verpasst wurde. Ein Update zur weiteren Vorgehensweise gibt es gegen 10 Uhr im neuen "DAX-Check" bei DER AKTIONÄR TV.

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4