Einstiegschance – bei diesen 11 Top-Aktien
Foto: Shutterstock
08.12.2021 Jochen Kauper

Peloton-Aktie macht einen Satz nach oben - das ist der Grund

-%
Peloton

Die Aktie von Peloton klettert am Mittwoch rund 7 Prozent nach oben. Peloton will sein Fitnessangebot erweitern. Darüber hinaus gab es eine Kaufempfehlung der Deutschen Bank.

Peloton wird sein Fitnessangebot um ein Boxprogramm erweitern und damit die jüngste Expansion fortsetzen. Das neue Trainingsprogramm kann über die Peloton App, das Fahrrad oder die Touchscreens des Laufbands abgerufen werden, teilte das Unternehmen via Twitter mit.

twitter.com

Peloton kämpft derzeit mit schwächeren Wachstumsraten. Viele der bestehenden Kunden haben zuletzt weniger trainiert. Ein Teil der Sorge um Peloton ist, dass die Menschen in Fitnessstudios zurückkehren werden, wenn die Angst vor Covid nachlässt, was den Markt für hochwertige Trainingsgeräte für zu Hause schwächen würde.

Nach Ansicht der Deutschen Bank jedoch ist es für Investoren an der Zeit, Peloton trotz der jüngsten Schwierigkeiten zu kaufen.

Analyst Chris Woronka hat die Coverage von Peloton vor wenigen Tagen mit einem "Buy"-Rating aufgenommen. In einer Mitteilung an seine Kunden schrieb er, dass das Potenzial der Aktie zu groß sei, um es zu ignorieren, auch wenn die Unsicherheit über das Unternehmen bestehen bleibe.

"Unserer Meinung nach gibt es mehr Szenarien, die zu einem größeren Aufwärtspotenzial führen - wiederum basierend auf einer fundamentalen und unemotionalen Analyse der Ertragskraft des Unternehmens in einem 'normalisierten', vollständig geöffneten wirtschaftlichen Umfeld", heißt es in der Notiz.

Chris Woronka erwartet, dass sich das Hybrid-Modell bei der Arbeit (Firma und Büro abwechselnd) weiter auf die Fitnesswelt ausdehnen wird. „Folglich hat die Peloton-Aktie noch reichlich Luft“, sagt er. Sein Kursziel lautet 76 Dollar.

Peloton (WKN: A2PR0M)

Peloton ist nach dem Absturz überverkauft und reif für eine Gegenbewegung. Trotzdem könnte es kurzfristig noch weiter runtergehen, sollte Omikron weiter seinen Schrecken verlieren. Mittel- bis langfristig hat das Unternehmen aber definitiv eine Daseinsberechtigung. Wenn Peloton an der einen oder anderen Stellschraube dreht, sind merklich höhere Kurse drin.



Aktien oder Derivate, die in diesem Artikel besprochen / genannt werden, befinden sich im "AKTIONÄR Depot" von DER AKTIONÄR.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Peloton - €

Buchtipp: Winning the Loser's Game

„Winning the Loser's Game“ geht zurück auf einen Zeitschriftenartikel, für den Charles D. Ellis den renommierten Graham & Dodd Award erhielt. Darin plädierte der Autor zukunftsweisend für eine Strategie des diversifizierten, kostengünstigen Investierens in Indexfonds, die er in seinem Buch weiter ausbaute. Inzwischen liegt der Klassiker in der achten, aktualisierten Auflage vor und ist damit auf der Höhe der Zeit angekommen. Neu hinzugekommen sind unter anderem Kapitel darüber, wie Technologie und Big Data traditionelle Anlageentscheidungen infrage stellen und wie das Anlegerverhalten die Renditen beeinflusst. Außerdem werden neue Forschungsergebnisse vorgestellt, die für Ellis’ Ansatz sprechen, und vor der Anlage in Anleihen wird gewarnt. Ein umfassender Leitfaden für langfristige Investitionen, erfolgreich aktualisiert, um den Realitäten der heutigen Märkte gerecht zu werden.
Winning the Loser's Game

Autoren: Ellis, Charles D.
Seitenanzahl: 340
Erscheinungstermin: 16.12.2022
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-862-6