Folgen Sie dem Trend – mit diesen 7 Seriengewinnern
Foto: Shutterstock
24.09.2021 Markus Bußler

Orocobre: Eine Alternative zu Neo und Standard Lithium?

-%
Orocobre

Bei Anlegern stehen die Lithium-Entwicklungsunternehmen wie Standard Lithium oder auch Neo Lithium hoch im Kurs. Aus gutem Grund: Die Lithiumvorräte sind knapp und das Angebot kann mit der Nachfrage nicht Schritt halten. Gute Projekte sind begehrt. Spätestens seit der Übernahmeschlacht um Millennial Lithium ist klar: Der Konsolidierungsdruck im Sektor ist hoch. Die etablierten Unternehmen wie Ganfeng sind bestrebt, die aussichtsreichen Entwicklungsprojekte für sich zu gewinnen. Doch klar ist auch: Von den steigenden Lithiumpreisen profitiert vor allem eine Gruppe: Die Produzenten.

Während Ganfeng und CATL sich zuletzt um Millennial Lithium und sein Projekt in Argentinien gestritten haben, hatte Orocobre einen anderen Deal eingefädelt: eine Fusion mit Galaxy Resources. Der Vorteil von dem Deal von Orcobre – der australische Lithiumproduzent expandierte zwar ebenfalls nach Argentinien, erwarb aber mit der Fusion auch sofort eine Produktion und damit auch Cashflow. Die neue Orocobre schob sich direkt auf Rang fünf der größten Lithiumproduzenten weltweit. Dazu hat Orocobre eine ganze Reihe von Entwicklungsprojekten im Konzern vereint und ist in Sachen Wachstum deshalb nicht auf Gedeih und Verderb von Übernahmen abhängig.

Anleger sollten ruhig einmal einen Blick über den Standard- und Neo-Tellerrand hinauswerfen. Mit Orocobre bietet sich die Chance, einen aufstrebenden Produzenten zu kaufen. Der Zusammenschluss mit Galaxy wurde von vielen Analysten als „logisch“ gelobt. Aus gutem Grund. Hier entstehen echte Synergien. Wenn man bedenkt, dass Orocobre als Produzent nur rund dreimal so hoch bewertet ist wie beispielsweise Standard Lithium als Entwicklungsunternehmen, dann wird Orocobre rasch zu einer echten Anlagealternative. Die Aktie ist in Australien gelistet, ist aber auch an der deutschen Börse liquide genug, um sie dort zu handeln.

Wer das Einzelrisiko scheut, greift zum Best of Lithium-Index, in dem elf Lithium-Player enthalten sind. Mit dem Index-Zertifikat DA0AAS kann man den Index annähernd 1:1 nachbilden.

Weitere Informationen inklusive der aktuellen Zusammensetzung zum Best of Lithium Index finden Sie hier.

Der Preis der Finanzinstrumente wird von einem Index als Basiswert abgeleitet. Die Börsenmedien AG hat diesen Index entwickelt und hält die Rechte hieran. Mit den Emittenten von Finanzinstrumenten Morgan Stanley, HSBC Trinkaus und Vontobel hat die Börsenmedien AG eine Lizenzvereinbarung geschlossen, wonach sie den Emittenten eine Lizenz zur Verwendung des Index erteilt. Die Börsenmedien AG erhält insoweit von den Emittenten Vergütungen.