31.10.2014 Alfred Maydorn

Nordex: Unmittelbar vor Kaufsignal – das sind die Kursziele!

-%
DAX
Trendthema

Die Aktie von Nordex legt auch am Freitag weiter zu und notiert im frühen Handel bei 13,35 Euro. Damit liegt sie nur noch wenige Cent unter ihrem charttechnischen Widerstand, der bei 13,50 Euro verläuft. Gelingt der Sprung über diese Marke, dann ist die Korrekturbewegung endgültig beendet und die Aktie kann ihr erhebliches Kurspotenzial abrufen. 

Die meisten Analeger und Analysten sind sich einig. Die Aktie von Nordex hat auf die zahlreichen neuen Aufträge der vergangenen Wochen und Monate längst nicht ausreichend reagiert. Mit Kursen um 13 Euro ist das Papier klar unterbewertet. Das sehen mittlerweile auch die Experten von Merrill Lynch so und empfehlen Nordex mit Kursziel 16 Euro zum Kauf. 

Korrektur beendet

Neben der fundamentalen Unterbewertung hat sich zuletzt auch das Chartbild wieder deutlich aufgehellt. Jetzt fehlen nur noch wenige Cent, um die Marke von 13,50 Euro zu überschreiten und damit die jüngste Korrekturbewegung endgültig zu beenden. Erstes Ziel wären dann Kurse von 14,80 Euro. Gelingt auch der Sprung darüber, ist auch das bisherige Jahreshoch von 17 Euro wieder in Sicht. 

Doppelt gut

Die Aktie von Nordex ist gleich  in doppelter Hinsicht aussichtsreich. Sie ist fundamental unterbewertet und verfügt über ein sehr aussichtsreiches Chartbild. Für risikobewusste Anleger heißt es daher: Einsteigen und auf den nächsten kleinen Windstoss warten.

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4