Hier wird Geschichte geschrieben. Nicht verpassen!
04.05.2015 Jochen Kauper

Nordex-Aktie: Positiver Newsflow hält an – Goldman Sachs sagt kaufen!

-%
DAX

Die Aktie von Nordex arbeitet an ihrem Comeback. Nachdem das Papier schon am Freitag deutlich im Plus geschlossen hat, legt das Papier am Montag nach. Der Windanlagenhersteller hat erneut einen Auftrag vom unabhängigen Kraftwerksbetreiber Energia Renewables aus Irland an Land gezogen. Für den auf erneuerbare Energien fokussierten Betreiber wird Nordex die Erweiterung des Windparks „Meenadreen“ bauen. Dabei handelt es sich um die Errichtung von 38 Anlagen der Baureihe N90/2500.

Neues Projekt 

Im März 2016 startet Nordex mit der Errichtung des Parks im Nordwesten von Irland bei Donegal. Das Projekt soll einen Jahresenergieertrag von gut 255 Gigawattstunden produzieren, das entspricht dem Verbrauch von rund 70.000 Haushalten.

"Meenadreen" ist das bislang größte Projekt, das Nordex in Irland realisiert. Für seinen Kunden Energia Renewables hat Nordex im letzten Jahr den Windpark "Thornog" erfolgreich in Nordirland ans Netz gebracht. Insgesamt hat Nordex Energy Ireland seit ihrer Gründung vor 13 Jahren mehr als 200 Turbinen im Land errichtet.

  

Goldman Sachs sieht Potenzial 

Zum Ende der letzten Handelswoche hat Analystin Deborah Wilkens von Goldman Sachs das Kursziel für das Papier des Windanlagenbauers von 19,80 auf 24,50 Euro angehoben.  Die Signale würden nicht nur auf eine starke Auftragslage hindeuten, sondern auch auf eine erfreuliche gute Nachfrage aus Regionen außerhalb Europas, so die Expertin.

  

Nachlegen

Die Nordex-Aktie konsolidiert noch immer auf hohem Niveau. Die Marke von 18.50 Euro hat sich zuletzt immer wieder als Unterstützung gezeigt. DER AKTIONÄR geht davon aus, dass der positive Newsflow auch in den näcshten Wochen anhalten wird. Knackt das Papier das alte Hoch bei 20,62 Euro, sollte es schnell in den Bereich von 22,50 bis 25 Euro gehen.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0