8 Aktien mit maximalem OHO-Effekt
24.10.2014 Jochen Kauper

Nordex-Aktie: 15 Euro bis zum Jahreswechsel

-%
DAX

Die Deutsche Bank hat die Einstufung für Nordex vor der Bekanntgabe der Zahlen am 13.November auf "Buy" mit einem Kursziel von 17 Euro belassen. Die Kennziffern zum dritten Quartal des Windkraftanlagenbauers dürften solide ausgefallen sein, so Analyst Alexander Karnick. Da der jüngste Kursrückgang übertrieben gewesen sei, sollten Anleger bei der Aktie noch vor der Zahlenvorlage zugreifen.

Aussichtsreich

In der letzten Abwärtswelle haben die Unterstützungen zwischen 10,50 und 11 Euro gehalten. Bei 13 Euro wartet nun der nächste Widerstand nach oben. Wird dieser überwunden, hat Nordex weiteres Potenzial. Fakt ist: Der gute Newsflow wird anhalten. Zuletzt hat Nordex mit einem Auftrag in Frankreich punkten können. Mit 25 Megawatt kein großer Wurf, aber immerhin. Das Chance-Risiko-Verhältnis bei der Nordex-Aktie ist bei Kursen um 13 Euro gut. Wer investiert ist, bleibt dabei. Sofern der Gesamtmarkt mitspielt, sind bis zum Jahresende Kurse zwischen 14,50 und 15 Euro drin.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0