Mit diesen Aktien profitieren Sie von der US-Wahl!
21.07.2020 Michel Doepke

Nikola, Plug Power und Hexagon Composites: Es geht Schlag auf Schlag

-%
NIKOLA

Die Wasserstoff- und Brennstoffzellen-Industrie steckt noch in den Kinderschuhen, auch wenn es die Kurse vieler Aktien aus dem Bereich nicht suggerieren. Um der Technologie zum sektorübergreifenden Durchbruch zu verhelfen, braucht es vor allem Verbesserungen auf der Kosten- und Effizienseite. In den USA kommen unter anderem Plug Power, Nikola und Hexagon Composites nun in den Genuss weiterer Fördermittel zur Unterstützung dieses Prozesses.

Die Finanzierungen stemmt das Office für Energieeffizienz und erneuerbare Energien (EERE), genauer genommen das dazugehörige Büro für Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologien unter Mitwirkung des Advanced Manufacturing Office und des Vehicle Technologies Office des EERE.

Optimierung der Wasserstofftanks

Hexagon R&D in Lincoln (zu Hexagon Composites gehörend) erhält rund 2,6 Millionen Dollar zur Verfügung gestellt. Das Geld dient zur Optimierung von Kohlenstoff-Verbundwerkstoffen zur Reduzierung der Tankkosten. 

Etwas geringer fällt die Förderung für das Start-up Nikola aus. Etwa eine Million Dollar stellt das EERE bereit, um fortschrittliche Membranen und die Membran-Elektroden-Anordnung (MEA) für Schwerlast-Brennstoffzellen-Lkw in einem Projekt zu entwickeln.

Auch Plug Power taucht auf der Liste der geförderten Unternehmen auf. Knapp drei Millionen Dollar fließen für im Inland hergestellte Brennstoffzellen für Schwerlastanwendungen.

Hexagon Composites (WKN: 904953)

Die Förderungen sind für alle drei Unternehmen positiv zu werten. Allerdings fällt die Einschätzung des AKTIONÄR unterschiedlich aus. Bei der Nikola-Aktie sollten Anleger weiter auf eine Bodenbildung warten. Ganz anders das Bild bei Hexagon Composites: Der Wert ist erst kürzlich auf ein neues Rekordhoch geklettert. Bei Schwäche bleibt die Aktie kaufenswert. Das gilt auch für die Papiere von Plug Power, die im Peergroup-Vergleich mit einem 2020er-KUV von 11 (Ballard Power: 37; PowerCell: 133) vergleichsweise moderat bewertet ist.

Buchtipp: Blitzscaling

Viele Unternehmer oder Gründer wollen durchstarten, vielleicht sogar das nächste Amazon, Facebook oder Airbnb aufbauen, kommen aber nicht vom Fleck. Doch was unterscheidet die Start-ups, die es nicht schaffen und wieder vom Markt verschwinden, von denen, die erfolgreich zu globalen Giganten heranwachsen? Sie wachsen in der Gründungsphase nicht schnell genug – das zeigen zahlreiche Beispiele. Die Lösung? Das Blitzscaling: eine Methode für extrem schnelles Wachstum unter unsicheren Rahmenbedingungen. Die Unternehmer und „New York Times“-Bestsellerautoren Reid Hoffman und Chris Yeh enthüllen in ihrem neuen Buch, wie man mit Blitzscaling die Konkurrenz schlägt. Folgen Sie den beiden und errichten Sie schon bald Ihr eigenes Airbnb!

Autoren: Hoffman, Reid Yeh, Chris
Seitenanzahl: 336
Erscheinungstermin: 01.10.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-698-1