Black Friday Rabattcode: BLACK21
Foto: Nike
26.03.2021 Benjamin Heimlich

Nike: Das überzeugt sogar jahrelange Zweifler

-%
Nike

Nach den Verlusten der Vortage legt die Nike-Aktie am Freitag wieder zu. Der Sportartikelhersteller ist am letzten Handelstag der Woche einer der größten Gewinner im Dow Jones. Gestützt wird die Entwicklung auch vom Upgrade eines Analysten, der lange einen Bogen um die Papiere von Nike gemacht hat.

Über zwei Prozent geht es am Freitag in New York für die Aktie von Nike nach oben, die damit den Negativtrend der letzten Tage durchbricht. Auslöser der Verluste waren Streitigkeiten über Menschenrechtsverletzungen in China beziehungsweise daraus resultierende Boykottaufrufe in chinesischen Social Networks.

Nike (WKN: 866993)

Rückendeckung erhält das Unternehmen durch den Jefferies-Analysten Jonathan Komp. Er geht davon aus, dass der Gegenwind nur vorübergehend ist und sich bereits in der Bewertung der Aktie widerspiegelt. „Nikes Tradition, in dem Land zu operieren (seit 1980), die starke Dynamik der letzten Zeit ... und die Geschichte des Umgangs mit kontroversen sozialen Themen werden dazu beitragen, dauerhafte Auswirkungen zu begrenzen“, so der Analyst.

Gleichzeitig hob Komp sein seit zwei Jahren bestehendes Rating für Nike von Neutral auf Outperform, das Kursziel von 150 Dollar blieb bestehen.

Auch DER AKTIONÄR ist weiter von Nike überzeugt. Anleger, die der Empfehlung im August 2020 gefolgt sind, liegen über 23 Prozent im Plus.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Nike - €

Buchtipp: Stealing Fire

Schneller, höher, weiter – mehr denn je bestimmt dieses Motto unsere heutige Zeit. Gesteigerte Kreativität; Bewusstseinszustände, die uns ganz neue Optionen eröffnen; Spitzenleistungen quasi auf Knopfdruck: Viele Pioniere und Innovatoren arbeiten daran. Unternehmen wie Tesla, Google, Nike und Red Bull kooperieren mit Neurobiologen, Psychologen oder Pharmakologen. Sie alle wollen dem Geheimnis von Spitzenleistungen auf die Spur kommen und Abkürzungen auf dem Weg dorthin finden. Also keine 10.000 Stunden mehr, um beispielsweise ein Meister in der Kunst der Meditation zu werden. Und Durchbrüche stehen kurz bevor. Silicon-Valley-Insider Steven Kotler und Flow-Experte Jamie Wheal kennen die Bemühungen um Spitzenleistung aus erster Hand. In ihrem Buch zeigen sie, wie unsere gängigen Vorstellungen über Bewusstsein, Kreativität und Leistung auf den Prüfstand gestellt und Grenzen verschoben werden.
Stealing Fire

Autoren: Kotler, Steven Wheal, Jamie
Seitenanzahl: 336
Erscheinungstermin: 22.03.2018
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-561-8