Jetzt Top-Optionsschein des Tages sichern!
27.03.2020 DER AKTIONÄR

NEUSTART: DER AKTIONÄR startet 100.000 Euro Depot – echtes Geld, echte Chancen bei Amazon, Apple, BioNTech, Wirecard u.v.m.

Draußen tobt der Corona-Crash, drinnen bereitet die AKTIONÄR-Redaktion sich und ihre Leserinnen und Leser auf den nächsten Bullenmarkt vor. Der wird kommen. Das neue AKTIONÄR-Depot – ausgestattet mit 100.000 Euro Cash – wird hinausführen aus dem Tal der Tränen hinauf zum nächsten Gipfel. Mit dabei: Amazon, Apple, BioNTech und Wirecard. Doch nicht nur.

Dramatische Ereignisse, heftige Verluste – der schnellste Crash aller Zeiten. Anleger diesseits wie jenseits des Atlantiks müssen derzeit starke Nerven haben. Die Ausbreitung des Coronavirus in immer mehr Ländern bringt die Wirtschaft zum Erliegen. Wo früher Autos produziert wurden, stehen die Bänder jetzt still. Wo früher Millionen Reisende durch Terminals drängten, bleiben die Flugzeuge am Boden. Die Corona-Krise hat inzwischen ein Ausmaß erreicht, das beispiellos ist. Die meisten werfen ihre Wertpapiere in Panik auf den Markt – und machen damit alles verkehrt.


Warum jetzt kaufen? „Es geht nicht darum, ob wir jetzt 500 Punkte steigen oder fallen. Es geht darum, wo wir in einem Jahr, in fünf Jahren stehen. Und das wird nach meiner Einschätzung deutlich höher sein als heute – und auch höher als vor Beginn des Crashs. Wir werden neue Hochs sehen“, sagt AKTIONÄR-Herausgeber Bernd Förtsch im großen Interview mit Chefredakteur Leon Müller (ab Seite 12). Er erwartet eine V-Kurve, „steil runter, steil rauf“.


Der Grundstein für große Vermögen wird nicht in Hausse-Phasen gelegt, sondern in Krisenzeiten. DER AKTIONÄR startet daher mitten in der Corona-Krise sein neues Depot. Ausgestattet mit 100.000 Euro, geführt beim Online-Broker flatex. Leser profitieren nicht nur von 100 Prozent Transparenz, sondern von herausragenden Chancen, die sich jetzt bieten. Auf der Hotlist für die Aufnahme ins Portfolio stehen Namen wie Amazon, Apple, BioNTech und Wirecard. 16 weitere Titel könnten in den kommenden Tagen und Wochen Schritt für Schritt aufgenommen werden. Die komplette Liste finden Sie in der neuen Ausgabe des AKTIONÄR. Über die Käufe werden Abonnenten sofort per E-Mail informiert.

Noch nicht Abonnent? Dann nutzen Sie unser aktuelles Angebot #WirBleibenZuhause – 5 Ausgaben als digitales E-Paper zum Preis von nur 29,- Euro.


Direkt zur neuen Ausgabe

Weitere Themen im Heft:

„Der Staat kann das auffangen“

Top-Volkswirt Peter Bofinger hat die Krise analysiert. Sein Fazit: Wenn viel Geld fließt, kann es bald wieder so sein wie immer. (S.30)

Corona und die Folgen – das sagen die Wirtschaftsexperten

Fünf Fragen, fünf Antworten von fünf Top-Ökonomen. (S.32)

Die Wirtschaft fährt runter

Das Virus wird zur Extrembelastung für die Wirtschaft. Die Welt schlittert in eine Rezession. (S.36)

„Jetzt muss der Staat mal kreativ sein“

Klaus Nieding ist Rechtsanwalt und Vizepräsident der Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz. Seine Sorge gilt nicht den großen Unternehmen, sondern den vielen kleinen und dem Mittelstand. Im AKTIONÄR-Interview erklärt er, wie er die gegenwärtige Krise beurteilt und was er von der Zeit „danach“ erwartet. (S.40)

Kampfansage

Schnelltests, Impfstoffe und bereits entwickelte Medikamente: Pharma- und Biotech-Unternehmen arbeiten auf Hochtouren, das neuartige Coronavirus zu bekämpfen. Das ist der aktuelle Stand der Medizin. (S.42)


Direkt zur neuen Ausgabe