30.01.2020 Florian Söllner

Neuer Aktionsplan! Deutschland will Wasserstoff aus Solar und Wind: Gute News für Nel, Ballard, Plug Power, Ceres und PowerCell

-%
PowerCell
Trendthema

Die Bundesregierung meint es ernst mit der angekündigten Wasserstoff-Offensive. Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier hat jetzt seinen Entwurf für eine nationale Wasserstoffstrategie fertiggestellt, meldet der Spiegel. Das dem Magazin vorliegende Regierungspapier zeigt auf, dass Wasserstoff künftig aus regenerativen Energien hergestellt werden wird. Bis 2030 sollen 20 Prozent des in Deutschland verbrauchten Wasserstoffes aus Wind und Solar stammen.

PowerCell (WKN: A14TK6)

Die Bundesregierung will demnach Elektrolyse-Kapazitäten von drei bis fünf Gigawatt fördern. Der grüne Wasserstoff soll dann gleich in mehreren Bereichen wie dem Verkehr, Industrie und im Wärmebereich eingesetzt werden. Während PowerCell, Ballard oder Plug Power von solchen Anwendungen profitieren, werden Linde- oder Nel-Aktionäre bei einem anderen Punkt hellhörig: "Ein besonderer Fokus muss auf den Ausbau des Wasserstoff-Tankstellennetzes und auf die Versorgung der Industrie gelegt werden", zitiert das Magazin aus dem Aktionsplan.

Die Regierung wird konkret: Im März soll ein Berater-Gremium, der Nationale Wasserstoffrat, mit Experten aus Wissenschaft und Wirtschaft gegründet werden.

Schnelles Plus mit Powercell und Ceres

Seit Empfehlung im AKTIONÄR Hot Stock Report liegt PowerCell 350 Prozent vorne. Aktiv erneut zum Depot-2030-Kauf empfohlen wurde die Wasserstoff-Aktie Anfang Januar 2020 – in zehn Tagen haben die Leser weitere 30 Prozent Kursgewinn erzielt – die darauffolgenden Teilgewinnmitnahmen wurden direkt neu investiert: In die Bosch-Beteiligung Ceres: Das Kursplus hier nach nur einer Woche: Weitere 30 Prozent.

Chance 2020

Früh zuzuschlagen zahlt sich oft aus. Ein Beispiel: Seit 2011 hat sich die Anzahl von Elektroautos auf deutschen Straßen ver-35-facht und der im AKTIONÄR empfohlene Hot-Stock Tesla 1.900 Prozent zugelegt. In einer ähnlich frühen Phase befindet sich nun der Wasserstoff-Sektor.

Klima-Depot 2030

Ab sofort mittraden

Am Freitag erscheint die neue Ausgabe des AKTIONÄR Hot Stock Report. Hier werden regelmäßig neue Transaktionen für das Klima- und Wasserstoff-Depot 2030 bekannt gegeben. Wer alle neuen Trades im Jahr 2020 direkt mitmachen will, kann sich hier für das Depot 2030 freischalten.