++ Die nächsten Nvidias ++
Foto: Apple
02.02.2021 Florian Söllner

Neue Nokia: Tesla oder Apple? Überraschend "viel Luxus“

-%
Apple

Die Spannung steigt: Kommt doch ein Apple-Car mit Hilfe von Hyundai? Nach mehreren Spekulationen hat sich jetzt der oft gut informierte TF-Securities-Analyst Ming-Chi Kuo zu Wort gemeldet. Er ist der Meinung: Apple arbeitet eng mit Hyundai an einem ersten Auto, das im Jahr 2025 verkauft werden dürfte. Später könnten sogar noch Kooperationen und weitere Elektroautos mit GM und PSA folgen.

Apple (WKN: 865985)

Zu spät?

Die große Frage ist: Ist es dann schon viel zu spät für Apple, hier noch Fuß zu fassen? Marktbeobachter erwähnen gerne das mahnende Beispiel Nokia – die Finnen waren unangefochtener Handy-Marktführer, bis der spätere Markteintritt von Apple mit einem besseren Produkt das Nokia-Imperium zu Fall brachte. Ob VW, BMW oder Daimler die „Nokias“ der Autobranche sind – oder Späteinsteiger in die E-Mobilität wie Apple den Markt noch gegen Tesla und Co gewinnen können, wird die Zukunft zeigen.

Hyundai und Tesla im AKTIONÄR TV von Montag

Hyundai-Tech gefragt

Apple jedenfalls will nichts dem Zufall überlassen. Analyst Kuo schreibt, bei der E-Auto-Plattform setzt man auf die neu entwickelte Hyndai-Plattform E-GMP mit fortschrittlicher 800-Volt-Technologie, auf welche bereits auch Porsche vertraut. Die Hyundai-Schwester Kia könne das Modell in den USA fertigen.

Das Outsourcen der Produktion wie beim iPhone könne die Entwicklungszeit von Apple „signifikant“ reduzieren. Der eigene Fokus der Apple-Forscher liege parallel auf Software, Design und Infotainment.

Apple will auch im Automarkt kein Durchschnitt sein. Laut den Schätzungen des Experten werde Apple ein „very high-end“ Luxusauto mit einem „signifikant höherem“ Standard als ein normales Elektroauto anbieten.

Apple und Hyundai? „Die Hinweise verdichten sich.“

Ein Manager einer großen deutschen Autofirma schrieb uns bereits: „Die Hinweise verdichten sich für mich eher, dass es eine Zusammenarbeit gibt.“

100 Prozent Gewinn mit Elektroauto und Wasserstoff

Hinweis: Hyundai befindet sich im Depot 2030 des AKTIONÄR Hot Stock Report. Das Depot 2030 hat dank Plug Power, Westwing und Xiaomi in einem Jahr über 100 Prozent zugelegt (vs. DAX 5 Prozent) und große Pläne für 2021. Neben Hyundai setzen wir gerade auf einen neuen Hot-Stock: Einen Turnaround-Titel mit GameStop-Effekt. Gerne hier freischalten und ab sofort alle Transaktionen des grünen Depot 2030 frühzeitig per Report, Mail und SMS erhalten.

Depot 2030

Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Apple.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Apple - €

Buchtipp: Herrschaft der Roboter

Die Welt steht vor enormen Umwälzungen, künstliche Intelligenz ist nicht mehr aufzuhalten, sie wird jede Dimension des menschlichen Lebens verändern. Zeit also, sich mit den Folgen, den Chancen und auch den Risiken dieser Technologie näher zu beschäftigen. In seinem neuen Buch präsentiert Bestsellerautor Martin Ford eine beeindruckende Vision unserer Zukunft. Klimawandel, die nächste Pandemie, Energie- und Süßwasserknappheit, Armut und mangelnder Zugang zu Bildung – bei all diesen Problemen kann der Einsatz von KI zur Lösung beitragen, in den falschen Händen aber auch tiefgreifenden Schaden anrichten. Ford trennt Hype und Sensationslust von der Realität und entwickelt einen Leitfaden, wie wir alle in der Zukunft, die wir gerade gemeinsam schaffen, erfolgreich sein können.

Herrschaft der Roboter

Autoren: Ford, Martin
Seitenanzahl: 320
Erscheinungstermin: 25.01.2024
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-964-7

Jetzt sichern