29.07.2019 Andreas Deutsch

Nestlé: Super-Aktie einfach nicht zu stoppen

-%
Nestlé
Trendthema

Der Schweizer Lebensmittelkonzern Nestlé hat die Erwartungen an das operative Ergebnis im ersten Geschäftshalbjahr leicht übertroffen und seine Jahresziele bestätigt. Analysten und Aktionäre sind gleichermaßen begeistert. Die Aktie, die in diesem Jahr schon 30 Prozent zugelegt hat, setzt ihre Rallye fort.

Nestlé beweist, dass ein Blue Chip nicht langweilig sein muss, sondern ein erstklassiger Renditebringer sein kann. Am Montag legt der Wert um 1,3 Prozent auf 105,40 Schweizer Franken und erreicht ein neues Rekordhoch.

Antrieb erhält die Nestlé-Aktie durch mehrere positive Analystenkommentare. Die Deutsche Bank hat das Kursziel für den Titel von 105 auf 115 Franken angehoben und die Einstufung auf „Kaufen“ belassen. Der Lebensmittelkonzern bestätigte seiner Meinung nach, dass er die Markterwartungen übertreffen könne, schrieb Analyst Gerry Gallagher in seiner Studie vom Montag.

Das zweite Quartal 2019 zeige das beste organische Wachstum seit dem ersten Quartal 2016. Die allgemeine Margen-Prognose sei unterstützend.

Warren Ackerman, Analyst bei Barclays, hat das Kursziel ebenfalls auf 115 Franken (zuvor 106 Franken) angehoben und die Einstufung auf „Übergewichten“ belassen. Das im zweiten Quartal erreichte interne Realwachstum sei im weltweiten Vergleich großer Lebensmittelkonzerne einzigartig, so Ackerman. Haupttreiber seien die Umsätze in Nordamerika gewesen, wo es so gut lief wie seit sieben Jahren nicht mehr.

Der langfristige Aufwärtstrend von Nestlé ist intakt und hat in diesem Jahr kräftig an Dynamik gewonnen. DER AKTIONÄR sieht Kursfantasie vor allem in den Margen, die durch den Fokus auf rentable, kräftig wachsende Marken und Produkte noch einiges an Potenzial haben. Ziel: 117 Euro, Stopp: 70 Euro.  

(Mit Material von dpa-AFX)