Auf Titeljagd gehen mit diesen 11 Aktien
Foto: Nestle
22.07.2020 Andreas Deutsch

Nestlé-Diät geht weiter – Chart sieht stark aus

-%
Nestlé

Nestlé plant laut einem Pressebericht die Trennung von einigen lokalen Wassermarken in China. Dem Sender CNN habe der Konzern bestätigt, dass Optionen für das Wassergeschäft geprüft würden, darunter auch ein möglicher Verkauf. Das Chartbild sieht vielversprechend aus, die Aktie steht unmittelbar vor dem Break.

Neben den internationalen Marken wie Perrier, Acqua Panna und San Pellegrino gibt es in China auch eine lokale Version von Nestlé Pure Life sowie die Wassermarke Da Shan Yunnan Spring.

Einer Analyse von Guoayuan Securities zufolge habe der Marktanteil von Nestlé im chinesischen Wassermarkt 2019 bei nur zwei Prozent gelegen, so CNN weiter. Heimische Marken wie Nongfu Spring und Yibao dominierten den Markt.

Der Verkauf einiger lokaler Marken würde in die Strategie des Konzerns passen. Erst im Juni hatte Nestlé bekannt gegeben, dass der Verkauf einiger US-Wassermarken geprüft werde. Man wolle sich auf edles Mineralwasser mit den bekannten Premium-Marken konzentrieren, hieß es damals. Diese Prüfung solle 2021 abgeschlossen sein.

in Schweizer Franken

Nestlé treibt den Konzernumbau weiter voran. CEO Mark Schneider will den Konzern schlanker machen, sich auf wenige, dafür margen- und wachstumsstarke Marken und Produkte konzentrieren. Hier sind die Schweizer auf einem guten Weg. Die Aktie ist drauf und dran, den Widerstand im Bereich 100 Schweizer Franken zu knacken. Danach gibt es nur noch einen Widerstand: das Rekordhoch bei 104,83 Franken. DER AKTIONÄR bleibt für seine Langzeit-Empfehlung bullish. 

(Mit Material von dpa-AFX) 


Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4