Das sind die Gewinneraktien von morgen!
24.08.2021 Marion Schlegel

Morphosys: Top-Gewinner im MDAX – was ist da los?

-%
Morphosys

Die Aktie von Morphosys ist am Dienstag derzeit der Top-Gewinner im MDAX. Fast fünf Prozent geht es um die Mittagszeit nach oben auf 49,40 Euro. Auf den Plätzen zwei und drei folgen Nordex mit einem Plus von 4,1 Prozent und die Shop Apotheke Europe mit plus 3,8 Prozent. Morphosys dürfte dabei am heutigen Tag auch von einer enttäuschenden Meldung aus dem Hause Novartis profitieren. Die Aktie von Morphosys war zuletzt aber auch extrem überverkauft.

Morphosys (WKN: 663200)

Novartis hat am Dienstag gemeldet, dass man bei einer Phase-3-Studie zur Untersuchung von Kymriah bei einer bestimmten Form von Lymphdrüsenkrebs einen Rückschlag erlitten hat. Konkret untersucht wurde der Einsatz von Kymriah zur Behandlung von aggressivem B-Zell-Non-Hodgkin-Lymphom (DLBCL). Der primäre Endpunkt, also das Ziel der Studie, war laut einer Mitteilung vom Dienstag, das "ereignisfreie" Überleben zu belegen. Nun hätten aber Patienten nach einem Rückfall oder bei fehlendem Ansprechen auf die Erstlinienbehandlung nicht länger gelebt als bei der gegenwärtigen Standardtherapie.

Man sei enttäuscht, dass das Ziel der Studie verfehlt wurde, ließ sich Jeff Legos, Chef der Onkologie-Entwicklungsabteilung bei Novartis, zitieren. Novartis sei aber weiter entschlossen, die Entwicklung von Kymriah und der CAR-T-Therapien der nächsten Generation zu beschleunigen. Man erwarte, dazu auf einem der nächsten medizinischen Kongresse frühe klinische Ergebnisse für diese Therapien vorstellen zu können, so Legos weiter.

Morphosys und sein Lizenz-Partner Incyte haben mit Tafasitamab ebenfalls ein Programm zur Behandlung von DLBCL am Start. Dementsprechend dürfte die Meldung die Aktie von Morphosys am heutigen Tag unterstützt haben. DER AKTIONÄR bleibt zuversichtlich für die Aktie von Morphosys, Anleger sollten aber Geduld mitbringen. Zuletzt wurde das Unternehmen auch vermehrt als potenzieller Übernahmekandidat ins Spiel gebracht, was zusätzliche Fantasie verleiht. Die Aktie von Novartis muss am heutigen Tag Verluste einstecken. Das Papier hängt weiter an einem wichtigen horizontalen Widerstand aus den 2020er- und 2021-Hochs fest. Erst ein nachhaltiger Sprung darüber würde ein klares positives Signal senden.

(Mit Material von dpa-AFX)