Antizyklisch investieren – mit diesen Top-Aktien
24.09.2021 Andreas Deutsch

Morphosys-Aktie: Erholung oder noch mehr Schmerzen?

-%
Morphosys

Die Aktionäre von Morphosys können derzeit aufatmen, die Aktie konsolidiert. Doch Vorsicht ist angebracht: Sollte die Unterstützung im Bereich 40 Euro nicht halten, müssten die Anleger mit weiteren überaus schmerzhaften Verlusten rechnen. Die Analysten können die aktuelle Lage nicht nachvollziehen.

70 Prozent hat die Aktie von Morphosys seit dem Hoch von Januar 2020 verloren. Im laufenden Jahr sind es 55 Prozent. Kein anderer Wert im HDAX ist annähernd so schlecht gelaufen.

Der Morphosys-Kurs leidet weiterhin unter der schwachen Entwicklung des Krebsmedikaments Monjuvi. Auch die teure Übernahme von Constellation Pharmaceuticals macht den Anlegern Sorgen.

Aktuell konsolidiert der Kurs zwar etwas, doch das Chartbild ist explosiv. Trübt sich das Sentiment ein und fällt die Aktie unter die Unterstützung bei 40 Euro, könnte es ganz schnell weiter abwärts gehen bis auf 35 Euro.

Hält auch diese Marke nicht, droht ein Abverkauf bis auf 30 Euro.

Völlig übertrieben, meint das Gros der Analysten. Derzeit stufen acht Experten Morphosys mit „Kaufen“ ein, acht sagen „Halten“, keiner „Verkaufen“. Das Kursziel sehen sie im Schnitt bei 78 Euro, was ein Potenzial von 84 Prozent bedeutet.

Morphosys (WKN: 663200)

Der Abwärtstrend bei Morphosys ist intakt. Anleger mit einem langen Atem, die einsteigen wollen, warten eine Bodenbildung ab.

Behandelte Werte

Name WKN
Isin
Wert Veränderung
in %
Morphosys 663200
DE0006632003
- €