Chinaknaller zündet am 22.10.20 - jetzt Kursfeuerwerk sichern!
03.03.2016 Thomas Bergmann

Moderate Gewinne - DAX mit Fokus auf die 10.000

-%
DAX

Nach guten Vorgaben aus Japan und den USA setzt der DAX am Donnerstagmorgen seine Erholung fort. Dem deutschen Leitindex fehlen noch etwas mehr als zwei Prozent bis zur charttechnisch wichtigen Marke von 10.000 Punkten. Frische Impulse könnten am Vormittag Stimmungsdaten aus dem Dienstleistungssektor der Eurozone liefern. Am Nachmittag folgen dann noch aus den USA der ISM-Index Dienste sowie Daten zum Auftragseingang der Industrie.

Der DAX hatte am Mittwoch bei 9.776 Punkten geschlossen und damit deutlich über dem Widerstand von 9.581 Zählern. Aus technischer Sicht besteht jetzt Luft bis zum Verlaufshoch von rund 9.900 Punkten. Sollte auch diese Hürde gemeistert werden, dürfte der Markt sehr zügig die psychologisch wichtige Marke von 10.000 antesten.

US-Daten am Nachmittag

Für neue Impulse könnten am Vormittag gegen 10 Uhr die neuesten Einkaufsmanagerindizes aus der Eurozone sorgen. Am Nachmittag gibt es um 14:30 Uhr die Wochenarbeitslosenzahlen aus den USA sowie um 16 Uhr den ISM-Index Dienste und Daten zum Auftragseingang in der Industrie.

Long-Positionen ausbauen

DE AKTIONÄR ist seit wenigen Tagen long im Markt. Bei etwa 9.600 Punkten wurde an dieser Stelle der Turbo-Optionsschein mit der WKN DG0KPD zum Kauf empfohlen. Auf dem aktuellen Niveau sollten bestehende Long-Positionen ausgebaut werden, da kurzfristig mit einem Anstieg in den Bereich von 10.000 Punkten zu rechnen ist. Mehr zum DAX sehen Sie im täglichen DAX-Check bei DER AKTIONÄR TV (www.deraktionaer.tv) oder lesen Sie an dieser Stelle.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0