13.08.2018 Benedikt Kaufmann

Microsoft-Vorstand verkauft 30 Prozent seiner Aktien

-%
Microsoft

Der Microsoft-Boss Satya Nadella verkauft 30 Prozent seiner Stammaktien. Sein zweiter Insider-Verkauf seitdem er 2014 den Vorstandsposten übernahm.

Der Verkauf wurde in einem SEC-Filing am Freitag veröffentlicht und brachte Nadella 35 Millionen Dollar ein. Insgesamt warf er 328.000 Anteile zu einem Preis von 109,08 bis 109,68 Dollar auf den Markt.

Der Microsoft-Boss hält jedoch auch nach dem Verkauf noch rund 778,596 Millionen Stammaktien. Hinzu kommen 2,28 Millionen sogenannte Stock Units. Nadella ist verpflichtet das 15-fache seinen Basisgehalts in Aktien vorzuhalten und im vergangenen Jahr betrug dieses Gehalt 1,45 Millionen Dollar.

Laut einem Unternehmenssprecher nutzt der Microsoft-Vorstand den Erlös für andere Investitionen, um die Diversifizierung seiner Assets zu erhöhen.

Auch für den Microsoft-Chef ist es empfehlenswert, nicht nur auf ein Pferdchen zu setzen. Die Aktie hat sich im laufenden Jahr hervorragend entwickelt. Solange sich keine Erschöpfungsanzeichen im Chart bemerkbar machen, empfiehlt DER AKTIONÄR, die Gewinne laufen zu lassen.

Buchtipp: Hit Refresh

Wer hat´s erfunden? Microsoft. Lange bevor es iPad oder Kindle gab, hatte Microsoft bereits ein Tablet und einen E-Reader entwickelt. Nur: Es hatte die Produkte nie genutzt und war gegen neue Innovatoren wie Apple und Co ins Hintertreffen geraten. Die Lösung: Eine Rundumerneuerung – Microsoft entwickelte eine alle Unternehmensbereiche umfassende Strategie für den künftigen Umgang mit neuen Technologien wie künstlicher Intelligenz und Mixed Reality. „Hit Refresh“ zeigt am Beispiel von Microsoft, wie man mit Empathie und Energie das Beste aus den Möglichkeiten des technischen Fortschritts herausholt. Nadella verbindet das Ganze mit seiner eigenen faszinierenden Lebensgeschichte und Gedankenwelt.

Autoren: Nadella, Satya Nichols, Jill Tracie Shaw, Greg
Seitenanzahl: 256
Erscheinungstermin: 05.03.2020
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-681-3