Mit diesen Aktien profitieren Sie von der US-Wahl!
15.09.2020 Emil Jusifov

Microsoft führt das „Netflix des Spielens“ ein

-%
Microsoft

Nach dem gescheiterten TikTok-Deal warten viele Anleger gespannt auf neue gute News aus dem Hause Microsoft. Und der Tech-Riese lässt seine Investoren nicht lange darauf warten. Am heutigen Dienstag hat Microsoft den neuen Spiele-Streaming-Dienst Project xCloud eingeführt.

Project xCloud ist jetzt auf Android-Handys und -Tablets verfügbar. Es konkurriert direkt mit Googles Stadia und ermöglicht es den Benutzern, PC-Spiele auf Android-Geräten zu spielen.

xCloud soll laut Unternehmensangaben das „Netflix des Spielens“ sein, welches das Spielen von hochwertigen Games erlaubt, für die normalerweise eine leistungsstarke Xbox-Spielekonsole erforderlich ist, und zwar überall dort, wo eine ausreichend schnelle Internetverbindung (10 Mbit/s oder schneller) besteht, ohne jemals eine Xbox kaufen zu müssen.

Der Dienst kann dazu beitragen, Gelegenheitsspieler für das Microsoft-Ökosystem zu gewinnen, welche nicht zu viel für Gaming ausgeben wollen. Das Streaming von Spielen ist Teil des Spieledienstes Xbox Game Pass Ultimate von Microsoft, der für 14,99 Dollar pro Monat mehr als 150 Xbox-Spiele anbietet.

Microsoft (WKN: 870747)

DER AKTIONÄR bewertet die News zum neuen Gaming-Service von Microsoft positiv. Der Software-Gigant erzielte mit Gaming im letzten Quartal 1,3 Milliarden Dollar, was einem Wachstum von 64 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht.

Die Microsoft-Aktie kann heute in einem freundlichen Markt-Umfeld über 1,58 Prozent zulegen - damit rückt auch die 50-Tage-Linie ins Blickfeld der Bullen, die aktuell bei 211,27 Dollar verläuft. DER AKTIONÄR hält die Fortsetzung des Aufwärtstrends für wahrscheinlich und empfiehlt Investierten dabei zu bleiben.

Der Autor Emil Jusifov hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Microsoft.

Buchtipp: Hit Refresh

Wer hat´s erfunden? Microsoft. Lange bevor es iPad oder Kindle gab, hatte Microsoft bereits ein Tablet und einen E-Reader entwickelt. Nur: Es hatte die Produkte nie genutzt und war gegen neue Innovatoren wie Apple und Co ins Hintertreffen geraten. Die Lösung: Eine Rundumerneuerung – Microsoft entwickelte eine alle Unternehmensbereiche umfassende Strategie für den künftigen Umgang mit neuen Technologien wie künstlicher Intelligenz und Mixed Reality. „Hit Refresh“ zeigt am Beispiel von Microsoft, wie man mit Empathie und Energie das Beste aus den Möglichkeiten des technischen Fortschritts herausholt. Nadella verbindet das Ganze mit seiner eigenen faszinierenden Lebensgeschichte und Gedankenwelt.

Autoren: Nadella, Satya Nichols, Jill Tracie Shaw, Greg
Seitenanzahl: 256
Erscheinungstermin: 05.03.2020
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-681-3